Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.
The Amiga Future 140 was released on the August 30th.

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Roadshow 1.12

News von/from APC&TCP

Moderator: AndreasM

Post Reply
User avatar
AndreasM
Amiga Future Chefredaktion
Amiga Future Chefredaktion
Posts: 1886
Joined: 05.06.2001 - 01:00
Location: Übersee
Contact:

Roadshow 1.12

Post by AndreasM » 09.10.2016 - 09:23

1) german
2) english

Roadshow 1.12 erschienen

[pic]https://www.amigafuture.de/uploadpic.ph ... x480_1.jpg[/pic]

Version 1.12 des Roadshow TCP/IP stack für den Amiga ist ab sofort verfügbar. Eine aktualisierte Demonstrationsversion ist erhältlich, ebenso ein aktualisiertes Archiv mit Entwicklermaterial (SDK).

Wer Roadshow 1.11 benutzt kann mit einem kostenlosen Update-Archiv seine bereits installierte Roadshow-Version auf den neuesten Stand bringen. Hinweis: wer Version 1.8 verwendet muss diese erst auf Version 1.11 aktualisieren, bevor die Aktualisierung auf Version 1.12 möglich ist.

Die Änderungen in Roadshow 1.12 sehen aus wie folgt:

1. Ein Fehler ist behoben, bei dem die Abfrage von Netzwerkadressen
zu einem Pufferüberlauf führte. Der Befehl "ShowNetStatus" konnte
deshalb abstürzen.

2. Der beiliegende ftp-Befehl ist überarbeitet worden und viele im
Originalquelltext vorhandene Probleme (Gefahr von Pufferüberläufen,
usw.) sind nun behoben.

3. Gleichzeitig ausgeführte, überlappende Namensauflösungsoperationen
können sich nicht mehr ins Gehege kommen. Dieses Problem trat
aber nur sehr, sehr selten auf.

4. Es gibt neue Funktionen zur Namensauflösung, die in der Unix-Welt
sehr verbreitet sind und für die es bislang in Roadshow keine
Alternative gab. Diese Erweiterungen sind eine Neuerung für
Amiga Netzwerksoftware, die TCP/IP verwenden.

5. Wenn sich Roadshow mit dem DHCP-Protokoll für die
Netzwerkschnittstellen eine IPv4-Adresse holt, sowie die anderen für
den Betrieb notwendigen Informationen (Namensauflösung, Adresse des
Routers), muss der DHCP-Server nicht unbedingt seine Antwort mit
einem Broadcast-Paket schicken. Er kann es auch direkt an Roadshow
schicken (Unicast-Paket).

6. Ändert man die Systemzeit (z.B. beim Wechsel von/zu Sommerzeit),
dann hat das in dem Augenblick keine negativen Auswirkungen mehr auf
das Funktionieren von Roadshow. Früher konnte das (sehr selten)
tatsächlich zu Problemen führen.

7. Eine neue direkt einsatzfähige Konfigurationsdatei für PCMCIA-Karten,
die das "cnet16.device" verwenden, liegt Roadshow jetzt bei
(unter "Storage/NetInterfaces/CNet16").

8. Die Referenzdokumentation wurde aktualisiert.

Eine genauere Beschreibung der Änderungen findet sich in der "ReadMe"-Datei des Roadshow-Archives und dem SDK-Archiv (software development kit).

http://roadshow.apc-tcp.de






Roadshow 1.12 released

[pic]https://www.amigafuture.de/uploadpic.ph ... x480_1.jpg[/pic]

The Roadshow TCP/IP stack for the Amiga has been updated to version 1.12 and is available immediately. An updated demonstration version is available, too, as well as the updated software development kit.

A free update is available for customers who are using Roadshow 1.11, upgrading it to version 1.12. Note: if you are still using Roadshow 1.8 you need to upgrade to version 1.11 first before you can upgrade it to version 1.12.

The changes in Roadshow 1.12 are as follows:

1. A buffer overflow bug has been fixed which could occur when
querying network interface hardware addresses. This bug could
cause the "ShowNetStatus" command to crash.

2. The ftp command has been reworked, fixing bugs which had been
present for years (buffer overflows, etc.).

3. Overlapping name resolution operations can no longer collide
with each other so easily and produce corrupt query data. This
problem could occur only very rarely.

4. New API functions for name resolution have been added, which are
common in the Unix world, for which no alternatives had been
available before. These enhancements are new for Amiga
TCP/IP software in general.

5. If Roadshow sets up a network interface using the DHCP protocol
it can now request that the DHCP server sends its responses
directly to Roadshow (unicast) instead of broadcasting them to
the local network.

6. Changing the system clock time (e.g. during daylight saving
time transitions) no longer affect Roadshow's internal
time keeping.

7. A new ready-made network configuration file for PCMCIA cards
using the "cnet16.device" driver is provided under
"Storage/NetInterfaces/CNet16").

8. The reference documentation has been updated.

More detailed descriptions of the changes can be found in the "ReadMe" file of the Roadshow archive, and the SDK archive.

http://roadshow.apc-tcp.de
Andreas Magerl
Chefredaktion Amiga Future
Ceo APC&TCP

Post Reply