Trap Runner Boxed Ve Vesalia

User
Username:

Password:

 Remember me



I forgot my password

Don't have an account yet?
You can register for FREE

Language:

 

» Home
» Mag Member
» News View
» News Tell
» News Setting
» Everywhere
 
Amiga Future
» Info
» Content List
» Article-Database
» Merchandising
» Shop
» Downloads
 
Community
» Forum
» Gallery
» Calendar
 
Knowledge
» Amiga Software
» Amiga Cheats
» Amiga FAQ
» Forum FAQ
» Links
 
Service
» Jobs
» Webmaster
» Advertising
» Contact/Imprint
» Privacy Policy

Searching

Advanced Search

Anzeigen
Bitte unterstützt uns durch Einkäufe bei Amazon:

Deutschland
Österreich
UK
France
Canada
Italia
Espana


Spenden
Donate
Amiga Future

Knowledge Base
Click on Category to add Article   Search
:: Most Popular :: Toprated Articles :: Latest Articles ::
Amiga Future Forum Index -> Knowledge Base  »  Deutsche Artikel  »  Testberichte  »  Testberichte - Spiele [Printable version]
[PDF]

Facebook Google Twitter
 
Type: Testbericht
Description: Amiga Games Guide
Date: 12.05.2008 - 16:55 - Views 1529
Category: Testberichte - Spiele
Wasted Dreams
 
Zwar hat es bis zum endgültigen Release dieses Games eine ganze Weile gedauert, nicht zuletzt weil mitten in der Entwicklung der Publisher absprang und somit das Projekt ernsthaft gefährdet war. Daneben gab es noch einige weitere Pannen, die hier aber nicht erwähnt werden müssen, denn das wichtigste ist, daß das Game endlich erhältlich ist. Schaun wir mal, ob der Erstling des neuen Labels Digital Dreams Entertainment auch gelungen ist.

Geliefert wird das Game in einer normalen CD Jewel Case, wie man es ja auf dem Amiga Spielemarkt gewohnt ist. Dieses Jewel Case enthält ein dünnes Booklett, das (in englischer Sprache) auf die wichtigsten Sachen eingeht, aber leider nur ziemlich knapp. Eine ausführlichere Anleitung (dank der A.T.O. in 17 verschiedenen Sprachen; u.a. in Deutsch) befindet sich aber auf der Silberscheibe.

Die Vorgeschichte:


Wie bei jedem guten Game eigentlich üblich, hat auch Wasted Dreams eine Vorgeschichte anzubieten, die ich im folgenden einfach mal zusammenfasse:

In der fiktiven Zukunft, in der Wasted Dream spielt, wird die Erde von Kriminalität und Umweltverschmutzung beherrscht. Mit dem Ziel, einen Ersatzplanet zu finden, wurde das ExplorerFX 2 Projekt aus dem Boden gestampft an dem auch Johanson (Hauptfigur) und Harper (2. Person im Zweispielermodus) teilnehmen. Wie nicht anders zu erwarten, findet die Crew der ExplorerFX2 bald einen geeigneten Planeten namens Agillera. Da auf diesem Planeten kein Leben zu existieren scheint, baut die Crew der ExplorerFX2 binnen 6 Monaten ein Camp auf, ehe man sich entscheidet, 80 % der Crew mit den guten Neuigkeiten zurück zur Erde zu schicken, darunter auch Johanson und Harper. Kurz nach dem Start wird das Raumschiff allerdings angegriffen und so müssen die Hauptprotagonisten notgedrungen mittels einer Rettungskapsel wieder auf Agillera notlanden. Als die beiden (bzw. im Einspielermodus nur Johnason) wieder aufwachen, sehen sie neben sich nur das Wrack... Und genau hier startet für den Spieler das Game!

Das Spiel:


Wasted Dreams ist eine Mischung aus Adventure und Actionspektakel, wobei beide Faktoren gleichberechtigt nebeneinanderstehen. Dies wird schon ganz am Anfang kalr, wo man sich mit einer Laserwaffe gleich gegen zahlreicheGegener durchsetzen muss, aber gleichzeitig auch darauf achten muss, seine eigentliche Aufgabe immer im Hinterkopf zu behalten (=> mit allen Mitteln ins eigene Camp zu gelangen). Natürlich bleibt es nicht beim stupiden rumballern, sondern es müssen auch Gegenstände aufgesammelt werden und zum richtigen Zeitpunkt wieder eingesetzt werden (Indiana Jones & Monkey Island like). Auch Dialoge mit verschiedenen Personen müssen geführt werden, da man ansonsten nicht weiterkommt. Ganz am Anfang ist es z.B. äußerst praktisch, einem verwundeten Alien mittels des "Ertse Hilfe Koffers", der direkt am Wrack liegt, zu helfen. Dafür erhält man im Gegenzug häufig ein anderes, wichtiges Item. Man sieht, das ganze funktioniert also nach dem altbewährten "Hilfst Du mir, so helfe ich Dir" Prinzip. Gesteuert wird das ganze wahlweise per Joystick / Maus & Tastatur oder nur per Tastatur. Auch ein Zweispielermodus ist in Wasted Dreams implementiert. Allerdings will im Zweispielermodus nur sehr begrenzter Spielspaß aufkommen, da sich immer beide Spielfiguren auf einem Screen befinden müssen und Eigeninitiative somit entfällt. Macht aber auch nix, denn ein Game wie Wasted Dreams zockt man sowieso eher alleine....

Was sich hier jetzt noch besonders trocken und äußerst eintönig anhört, macht in der Praxis verdammt viel Spaß. Neben den netten Laserduellen sind vor allem die Dialoge, die mit zahlreichen Witzen gespickt sind, sehr erheiternd. Auch der Schwierigkeitsgrad geht absolut in Ordnung; sowohl was den Adventure als auch den Action Teil betrifft. Nach und nach werden die Rätsel nämlich immer kniffliger und erfordern einiges an Denkvorgängen. Auch die Schussgefechte mit den Aliens sind auf die Dauer alles andere als einfach und man sollte sich hüten, alzu oft getroffen werden. Dies kostet nämlich die äußerst begrenzte Schild Energie, die man bei sich hat. Als Unfair würde ich das ganze aber auch nicht bezeichnen; eben eine ausgewogene Mischung zwischen zu leicht und sauschwer.

Die Technik:


Natürlich macht ein gutes Gameplay noch lange kein Gutes Spiel aus. Nicht minder wichtig sind meiner Meinung nach auch die akkustischen & optischen Leckerbissen, die bei Wasted Dreams auf jeden Fall vorhanden sind.

Aber fangen wir mal beim Sound an: Neben den obligatorischen Hintergrundgeräuschen (z.B. bei Lasergefechten) und der düsteren Hintergrundmusik, die das Spiel mit der richtigen Atmosphäre unterlegt, kann vor allem die Sprachausgabe überzeugen. Genau, ihr habt richtig gelesen: Wasted Dreams verfügt über Sprachausgabe. Diese erschallt völlig rauschfrei und in einer hohen Qualität aus den Boxen. An dieser Stelle auch ein Kompliment an die Sprecher, die ihren Job wirklich hervorragend meisterten. Leider ist die Sprachausgabe gegenwärtig nur in Englischer Sprache vorhanden, was dem einen oder anderen User sicherlich misfallen dürfte. Natürlich stehen diese User nicht im Regen, sondern können sich über die eingeblendeten Dialoge (u.a. Deutsch) freuen und können so die Handlung verfolgen.

Grafisch gesehen fällt Wasted Dreams zwar etwas ab (was nicht zuletzt auch an der ECS Kompatibilität liegt), aber liegt dennoch über dem Mittelmaß. Die Charaktäre sind sehr gut animiert. Die Landschaft ist ebenfalls nicht übel und Abwechselung ist auch geboten (Bergbaumine, Wald, Abwassertunnel, Raumstation etc.), aber als grafisches Highlight kann man Wasted Dreams nun auch wieder nicht bezeichnen. An dieser Stelle seien auch noch die sehr gut gemachten Anfangs - bzw. Endanimationen genannt, die beide im vollen PAL Format flüssig über den Bildschirm flimmern. Die getraycte Grafik dieser beeindruckenden Animationen ist, für Amiga Verhältnisse, auf jeden Fall erste Sahne und konnte, zumindest mich, voll in den Bann ziehen. Natürlich darf man jetzt kein PSX Niveau erwarten, aber die Zeiten, bei denen Amiga Games ganz ohne ordentliches Intro auskommen mussten, sind hiermit wohl auch ad acta gelegt. Allerdings scheint dieses nur mit sehr viel freiem Chip Ram zu laufen: Auf meinem A4000 mit Picasso IV und etwas mehr als 2 MB freiem Chip Ram lief das Intro volkommen korrekt; auf meinem alten A2000 (mit ebenfalls 2 MB Chip Ram, aber ohne GraKa) wollte das Intro partrout nicht laufen, selbst wenn ohne Startup Sequence gebootet wurde.






Die dunkle Seite der Macht...


Natürlich ist auch Wasted Dreams nicht frei von Mängeln: Zum einen sollten da die ab und an vorkommenden Rechtschreibfehler in den Textdialogen erwähnt werden. Diese rücken zwar bei eingeschalteter Sprachausgabe wieder in den Hintergrund, sind aber trotzdem allemal nervig. Auch die Tatsache, daß man nicht aktiv in die Dialoge eingreifen kann (wie von den bekannten "Lucasfilm" Adventures gewohnt), ist eine nicht gerade bahnbrechende Neuerung; auf der anderen Seite kann man so auch nicht "gegen eine Wand laufen", wenn man die falsche Antwort gewählt hat.

Halt! Die Anforderungen:


Wasted Dreams verlangt im Grunde sehr wenig: Gerade mal ein Amiga mit 68000 (!) Prozessor, 3 MB Ram (2 MB Chip und 1 MB Fast) und ein 2 X CD Rom wird benötigt. Wie das Game unter solchen "Bedingungen" läuft, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht im Besitz eines solchen Gerätes bin. Empfohlen wird allerdings mehr Speicher, ein schnelleres CD Laufwerk und ein besserer Prozessor. Eine Festplatteninstallation ist übrigens nicht nötig und auch nicht vorgesehen. Um einen kleinen Anhaltspunkt zu liefern, habe ich Wasted Dreams mal auf zwei verschiedenen Konfigs ausprobiert:


Amiga 2000, 16 MB Fast Ram, 2 MB Chip Ram, 68040 / 40 MhZ, 10 X CD ROM, ! GB HD, ECS:

Spiel lief flüssig und ohne Probleme. Lediglich das Intro verweigerte seinen Dienst und die Sprachausgabe schien (subjektiv!!) nicht so gut, wie auf dem 4000er System (liegt wahrscheinlich an den ECS Chips). Unterschiede in der Grafik zum AGA System waren kaum auszumachen.

Amiga 4000, 16 MB Fast Ram, 2 MB Chip Ram, 68040 / 25 MhZ, 36 X CD Rom, Picasso IV, 1.28 GB HD :

Sowohl das Spiel als auch das Intro liefen flüssig ab und auch die Sprachausgabe funktionierte einwandfrei. Probleme mit der GraKa gab es aufgrund des integrierten Flickerfixers glücklicherweise keine. Allerdings sollte man vorher testen, ob das Game auch auf einer Cybervision 64 / 3D oder ähnlichen läuft (denn laut mir vorliegenden Infos tut es das nicht).


Wasted Dreams oder Wasted Time?


Als Fazit kann ich nur festhalten, daß Wasted Dreams ein gelungener Mix aus Action- und Adventure Game ist. Neben einer äußerst motivierenden Hintegrrundstory kann vor allem das Gameplay überzeugen und, zumindest mir, hat "Wated Dreams" höllischen Spaß gemacht und mich einige Nächte vor dem heimischen Amiga gefesselt. Schade ist nur, daß das ganze (bewusst?) ECS kompatibel gehalten wurde, denn ansonsten hätte man mehr aus der Grafik machen können. Dennoch bleibt unter dem Strich ein wirklich gutes Spiel übrig, das ich jedem Zocker nur empfehlen kann!


NoCover Bewertung

Anbieter Digital Dreams
Preis zwischen 60-70 DM
Genre Gelungener Mix aus Adventure & Action
Medium CD (420 MB)
Fazit: 72 %

Kilian "The Bruce" Servais
 
  
Overview 

You cannot post new articles in this category
You cannot edit your articles in this category
You cannot delete your articles in this category
You cannot comment articles in this category
You cannot rate articles in this category
Articles need approval in this category
Article edits need approval in this category

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD

More contents:
The following will display all joined contents from other parts based to the entry above
ASD
Codename: Hell Squad
Wasted Dreams
Downloads
Spiele Updates&Patches:  Wasted Dreams SCSI CD-ROM Update
Spiele Vollversionen CDs:  Wasted Dreams ISO
Article
 Interview:  Digital Dreams Entertainment (15.8.2000)
 Interview:  Digital Dreams Entertainment (Amiga Future 24)
 Interview:  Digital Dreams Entertainment (vom 22.5.2000)
 Lösungsweg:  Wasted Dreams (Amiga Future 21)
 Preview:  Wasted Dreams (Amiga Future 15)
 Preview:  Wasted Dreams (Amiga Times Ausgabe 9)
 Testbericht:  Wasted Dreams (Amiga Aktuell Ausgabe 8/99)
 Testbericht:  Wasted Dreams (Amiga Future 20)
 Testbericht:  Wasted Dreams (Amiga Future 37)
 Testbericht:  Wasted Dreams (Amiga Times Ausgabe 12)
 Testbericht:  Wasted Dreams (Von mombasajoe)



Privacy Policy
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

'AFclean' Theme by Matthias Overloeper, based on 'AmigaFuture Deluxe' by Tristan Mangold

Webhosting by Hetzner