Vesalia RESHOOT R

Benutzer
Benutzername:

Passwort:

 Automatisch einloggen



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich KOSTENLOS registrieren!

Sprache:

 

» Home
» Heft Member
» News lesen
» News melden
» News Einstellung
» Everywhere
 
Amiga Future
» Info
» Inhaltsangaben
» Artikeldatenbank
» Merchandising
» Shop
» Download
 
Community
» Forum
» Galerie
» Kalender
 
Wissen
» Amiga Software
» Amiga Cheats
» Amiga FAQ
» Forum FAQ
» Link-Sammlung
 
Service
» Jobs
» Webmaster
» Werbung
» Kontakt/Impressum
» Datenschutz

Suchen

Erweiterte suche

Anzeigen
Bitte unterstützt uns durch Einkäufe bei Amazon:

Deutschland
Österreich
UK
France
Canada
Italia
Espana


Spenden
Donate
Amiga Future

Artikeldatenbank
Klicke auf eine Kategorie um einen Artikel hinzuzufügen   Suchen
:: Beliebteste Artikel :: Beste Artikel :: Neueste Artikel ::
Amiga Future Foren-Übersicht -> Artikeldatenbank  »  Deutsche Artikel  »  Testberichte  »  Testberichte - Spiele [Druckversion]
[PDF]

Facebook Google Twitter
 
Artikeltyp: Testbericht
Beschreibung: Amiga Times Ausgabe 15
Datum: 06.04.2008 - 19:39 - Aufrufe 3518
Kategorie: Testberichte - Spiele
Heretic 2
 
Seit Jahren plagen wir uns mit Shootern rum, die meist recht arm aussahen, oder auch auf schnellen Rechnern zu langsam waren (Alien Breed 3D II, Quark 68k - Name v.d. Red. geändert)! Der erste Lichtschein war die erste illegale Version von QuarkPPC (damals noch PowerUP), die zwar auch nicht sonderlich schnell war und auch nur AGA unterstützte, aber immerhin war es ein Schritt in die richtige Richtung. Nachdem Clickboom das TNT Projekt gestartet hatte, kamen erst mal gute Ports von Quark auf den Amiga (AWinQuark, QuarkWOS). Der Hit war dann als (endlich!) die GLQuark Version kam! Schöne Effekte, AntiAliasing, linear Filtering...! Das sah schön aus, aber macht Quark Spaß? Manchen ja, aber eigentlich ist es wirklich nur taktikloses Geballer, oder? Dementsprechend habe ich mich sehr gefreut als Hyperion-Software Heretic 2 angekündigt hatte, das hatte ich natürlich auch gleich vorbestellt. Der Release Termin war damals noch auf Oktober ´99 festgelegt, aber der wurde leider nicht eingehalten! Etwa ein halbes Jahr später, Tatort World of Alternatives in Neuss. Titan Computer bot Heretic 2 erstmals zum Kauf an! Die Freude war groß und der Abend (endlich vor dem eigenen Rechner) wurde lang... immer länger, bis zum Morgen!

Image


Was ist denn drin?
Heretic 2 kommt in einer Schicken Packung daher, die sogar extra für den Amiga gedruckt wurde, genau wie das Handbuch! Meiner Meinung nach ein guter Schritt! In der Packung sind 2 CD´s (!!!) und das Handbuch!

Anforderungen
Zum Spielen braucht man einen PPC, AGA oder GFX-Karte (bevorzugt natürlich eine 3D-Karte), 64MB Ram, mind. Kickstart 3.0, 300 MB Festplattenspeicher und zumindest WarpUP vorinstalliert (falls eine 3D-Karte vorhanden ist auch Warp3D)

Erste Schritte
Die Installation läuft über den Comodore-Installer, also sehr einfach! Vergesst nicht vorher die neuen IXEMUL- und IXNET.library(s) runterzuladen, sonst bricht die Installation bei der Registrierungseingabe ab. Nach ca. 20 Minuten (!!!) ist Heretic auf die Platte verbannt. Und der Spaß kann beginnen.

Das Spiel
Heretic 2 ist ein "3rd Person Shooter", d.h. man sieht den Helden Corvus aus der Tomb Raider Perspektive. Heretic 2 spielt im Mittelalter zur Zeit von Elfen, Riesenratten und Fabelfiguren. Die Geschichte wird in dem Anfangsdemo erklärt und baut auf den ersten Teil auf. Corvus kommt nach langer Zeit zurück in seine Welt, doch alles hat sich verändert. Fast alle Wesen sind mit einem Virus befallen und greifen Corvus prompt an.

Image


Corvus lässt sich schön durch die 3D Welt buchsieren und was wohl am wichtigsten ist, daß Spiel macht Spaß, da es eine ergreifende Story hat, wenn man einmal angefangen hat, hört man so schnell nicht mehr auf. Es fesselt einen viele Stunden an den Monitor. Es ist, wie ein Buch, bei dem der Leser wissen möchte wie es weitergeht, mit dem Unterschied, daß man selber die Handlung bestimmt.

Die Grafik
Die Grafik ist wohl das Beste, was man bis jetzt auf dem Amiga gesehen hat. Erstaunlich was aus dem Amiga rausgeholt wurde. Tolle Effekte, super Atmosphäre. Ich bin echt fasziniert, das übertrifft WipeOut 2097 bei weitem. Der Preis dafür: es läuft auch nicht mehr so butterweich, wie Wipeout, aber entgegen jeder Aussage ist es auf jedem PPC Amiga mit 3D-Karte sehr annehmbar spielbar. Auf meinem 4000er läuft es natürlich in 640x480 mit voller Effektstufe extrem gut. Auf einem A1200 mit 603e/200Mhz in 400x300 und leicht runtergestellten Datails kann man auch sehr gut zocken, also was will man mehr! Es ist eben alles eine Sache der Optimierung des eigenen Systems. Man sollte AHI auf jeden Fall ausstellen, wenn keine Soundkarte vorhanden ist, man sollte genug Ram haben (64MB ist die absolute Untergrenze, 96MB sind mindestens empfehlenswert. Bei schwachen Rechnern kann man auch das beiliegende ARexx Skrikt benutzen, daß beim Speicher sparen hilft)! Man sollte sich von der Geschwindigkeit her, sich auf jeden Fall nicht auf das Demo verlassen, denn die Vollversion ist doch eine ganze Ecke schneller. Was auch sehr wichtig ist, daß man das RAM im "Phase 5 early bootmenu" (direkt nach einem Reset die ESC-Taste gedrückt lassen) auf 60ns stellen sollte, daß bringt auch noch mal einen ordentlichen Schub. Wenn Euch aufgefallen ist, daß Heretic 2 zu pixelig ist, dann solltet Ihr in der Konsole "gl_texturemode gl_linear" einstellen, dann sollte das der Vergangenheit angehören.

Die Steuerung
Die Steuerung ist, wie bei einem Egoshooter am Besten per Maus- Tastaturkombination zu konfigurieren. Eine 3 Tasten Maus ist durchaus empfehlenswert, ansonsten ist die Tastaturbelegung auch nicht umfangreicher als bei einem Standard-Egoshooter.

Zum Brutalitätswert
Heretic 2 ist je nach Einstellung recht Brutal. Wenn die Option auf "Ultraviolant" gestellt ist, kann man den Monstern Arme und Köpfe abtrennen oder komplett zerschnippeln. Wem das nicht gefällt und wer mehr am RPG Teil von Heretic 2 interessiert ist, sollte die Option "no blood" einstellen.

AddOn´s
Auf CD "A" liegt noch Heretic Fortress vor, dies ist ein AddOn für Heretic 2 (ähnlich Halflife-Team Fortress oder Quark-Team Fortress)! Es ist ausschließlich für Multiplayer Games ausgelegt. Mangels Spielern konnte ich das AddOn noch nicht ausprobieren. Mittlerweile ist noch ein neues AddOn erschienen, es heißt "The Siege".

Multiplayer Spaß oder ätzend
Zu Ehren Heretic´s habe ich mit ein paar Freunden eine Heretic 2 Session einberufen. Das Multiplayer spielen war leider noch etwas eingeschränkt, da von 4 Leuten (inkl. mir) nur 2 Vollversionen vorhanden waren. So mußten die ohne Vollversion mit dem Demo vorlieb nehmen, was leider viele Funktionen nicht bereitstellt. Aber trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht. Eigentlich hatte ich erwartet, daß Heretic 2 im Multiplayer langweilig ist, aber dem war nicht so. Es war total super die ganzen Zaubersprüche gegeneinander anzuwenden. Ich spiele normalerweise auf Netzwerksessions nur Halflife-Counterstrike! Heretic 2 hat mich aber eines besseren belehrt, daß es da draußen etwas gibt, was auch Spaß im Netzwerk macht. Also viel Spaß beim Zocken.

Fazit
Heretic 2 hat mich doch sehr angenehm überrascht. Ich hätte nicht gedacht, daß es so gut wird. Das Marketing seitens Titan Computer, wieder mal eine Verpackung und ein Handbuch, daß gut portierte Spiel, fantastische Grafik, packende Atmosphäre und eine sehr gute Multiplayer-Funktion machen das Spiel zu einem absoluten Topspiel. Also Leute kaufen kaufen kaufen! Hyperion Software und Titan Computer haben es echt verdient! Hier noch mal ein Dank an Hyperion Software und Titan Computer, es wurde wirklich ganze Arbeit geleistet!!!!!!!

Grafik 95 %
Gameplay 85 %
Sound 90 %
Motivation 90 %
Gesamt 90 %

Worturteil: Empfehlenswert

Quelle: Titan Computer
 
  
Übersicht 

Du kannst keine neuen Artikel in dieser Kategorie erstellen
Du kannst deine eigenen Artikel in dieser Kategorie nicht editieren
Du kannst deine eigene Artikel in dieser Kategorie nicht löschen
Du kannst keine Artikel in dieser Kategorie kommentieren
Du kannst keine Artikel in dieser Kategorie bewerten
Artikel müssen in dieser Kategorie nicht bewilligt werden
Artikeländerungen benötigen eine Bewilligung in dieser kategorie

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD

Weitere Inhalte:
Nachfolgend werden alle passenden Inhalte aus weiteren Bereichen zu obigem Eintrag angezeigt
ASD
AmigaOS 4 Classic PPC
AmigaOS 4.0
AmigaOS 4.1
Descent Freespace
Heretic 2
Majesty
Shogo
Artikel
 Entwicklertagebuch:  Heretic 2 (Amiga Future 25)
 Entwicklertagebuch:  Shogo (Amga Future 28)
 Interview:  Ben Hermans (vom 29.7.2004)
 Interview:  Ben Hermans (vom 9.11.2002)
 Interview:  Ben Hermans von Hyperion Entertainment (No Risc No Fun vom 17.10.2000)
 Interview:  Hans-Jörg Frieden (Amiga Future 75)
 Interview:  Hyperion (Amiga Aktuell Ausgabe 8/2000)
 Interview:  Hyperion (Amiga Future 22)
 Interview:  Hyperion (Amiga Future 40)
 Interview:  Hyperion (Amiga Future 84)
 Interview:  Hyperion (vom 21.9.2000)
 Interview:  Hyperion (vom 25.7.2001 von Andreas Stürmer)
 Interview:  Hyperion (vom 30.4.2001)
 Interview:  Hyperion (vom 4.2.2002)
 Interview:  Hyperion (vom 8.5.2000 von Christian Kötzle)
 Interview:  Interview Steffen Häuser (22.10.2002)
 Interview:  Steffen Häuser (Amiga Future 39)
 Interview:  Steffen Häuser (vom 9.10.2002)
 Interview:  Thomas Frieden (vom 6.5.2002)
 Interview:  Thomas Frieden und Steffen Häuser von Hyperion Software (No Risc No Fun vom 18.7.2000)
 Interview:  logfile vom Chat mit Hans Jörg Frieden am 20.5.2001 (vom 20.5.2001)
 Preview:  Heretic 2 (Amiga Future 22)
 Preview:  Majesty (Amga Future 28)
 Preview:  Shogo (Amiga Future 20)
 Preview:  Shogo - Mobile Armor Division (No Risc No Fun vom 2.10.2000)
 Preview:  Shogo Beta (No Risc No Fun vom 6.3.2001)
 Testbericht:  Abode of Golgotha (Amiga Aktuell Ausgabe 5/2001)
 Testbericht:  Abode of Golgotha, Heretic II Addon (No Risc No Fun vom 8.4.2001)
 Testbericht:  Amiga OS 4.1 (Beta) auf SAM440ep (von Alexander Riedel)
 Testbericht:  AmigaOS 4 Final Release (Amiga Future 64)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 (Amiga Future 75)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 (Amiga Future 76)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 1 (Amiga Future 82)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 1 (Amiga Future 83)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 2 (Amiga Future 85)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 3 (Amiga Future 93)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 3 (Amiga Future 93)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 4 (Amiga Future 94)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 5 (Amiga Future 99)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 6 (Amiga Future 100)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1.2 (Amiga Future 91)
 Testbericht:  AmigaOS4 Software Developer Kit (Amiga Future 81)
 Testbericht:  Heretic 2 (Amiga Future 24)
 Testbericht:  Heretic 2 (Amiga Times Ausgabe 14)
 Testbericht:  Heretic 2 (von Amiga-Joker.de)
 Testbericht:  Heretic II (Amiga Aktuell Ausgabe 8/2000)
 Testbericht:  Heretic II (No Risc No Fun vom 3.3.2001)
 Testbericht:  Oldtimer (Amiga Future 25)
 Testbericht:  Shogo (Amiga Aktuell Ausgabe 5/2001)
 Testbericht:  Shogo (Amiga Future 30)
 Testbericht:  Shogo (No Risc No Fun vom 3.5.2001)
 Testbericht:  Waxworks (Amiga Games Guide)
 Workshop:  AmigaOS 4 Tipps (Amiga Future 66)
 Interview:  Ben Hermans from Hyperion Entertainment (No Risc No Fun vom 17.10.2000)
 Interview:  Hans-Jörg Frieden (Amiga Future 83)
 Interview:  Hyperion (Amiga Future 85)
 Interview:  Interview with Hyperion (Amiga Future 24)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 (Amiga Future 75)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 (Amiga Future 76)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 1 (Amiga Future 84)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 1 (Amiga Times Ausgabe 15)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 2 (von Alexander Riedel)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1 Update 4 (vom 9.11.2002)
 Testbericht:  AmigaOS 4.1.2 (Amiga Future 94)
 Testbericht:  AmigaOS4 Software Developer Kit (No Risc No Fun vom 8.4.2001)
 Testbericht:  AmigaOs 4.1 Update 5 (Amiga Future 93)
 Testbericht:  AmigaOs 4.1 Update 6 (vom 29.7.2004)
Links
AmigaOS 4
Hyperion
Hyperion Entertainment Blog
Gallery
AmigaOS 4.1



Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

'AFclean' Theme by Matthias Overloeper, based on 'AmigaFuture Deluxe' by Tristan Mangold

Webhosting by Hetzner