Trap Runner Boxed Ve Vesalia

Benutzer
Benutzername:

Passwort:

 Automatisch einloggen



Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch keinen Account?
Du kannst Dich KOSTENLOS registrieren!

Sprache:

 

» Home
» Heft Member
» News lesen
» News melden
» News Einstellung
» Everywhere
 
Amiga Future
» Info
» Inhaltsangaben
» Artikeldatenbank
» Merchandising
» Shop
» Download
 
Community
» Forum
» Galerie
» Kalender
 
Wissen
» Amiga Software
» Amiga Cheats
» Amiga FAQ
» Forum FAQ
» Link-Sammlung
 
Service
» Jobs
» Webmaster
» Werbung
» Kontakt/Impressum
» Datenschutz

Suchen

Erweiterte suche

Anzeigen
Bitte unterstützt uns durch Einkäufe bei Amazon:

Deutschland
Österreich
UK
France
Canada
Italia
Espana


Spenden
Donate
Amiga Future

Artikeldatenbank
Klicke auf eine Kategorie um einen Artikel hinzuzufügen   Suchen
:: Beliebteste Artikel :: Beste Artikel :: Neueste Artikel ::
Amiga Future Foren-Übersicht -> Artikeldatenbank  »  Deutsche Artikel  »  Testberichte  »  Testberichte - Anwendungen [Druckversion]
[PDF]

Facebook Google Twitter
 
Artikeltyp: Testbericht
Beschreibung: Amiga Aktuell Ausgabe 8/2000
Datum: 06.05.2009 - 19:37 - Aufrufe 1555
Kategorie: Testberichte - Anwendungen
Amiga Arena
 
CD-ROM-Test: »Amiga Arena« (von Uwe Pannecke)

Willkommen in der Arena!

In beinahe regelmäßigen Abständen berichtet DER Amiga-Newsletter [1] über Aktivitäten der Amiga Arena. Wer meint, die Amiga Arena sei eine moderne Gladiatoren-Kampfbahn, auf der sich gescheiterte Amiga-Eigner vor den Augen der Amiga-Gemeinde einen Kampf auf Leben und Tod mit furchterregenden Waffen wie Tastaturen und 3½ Zoll Disketten liefern, geht (leider) fehl in seiner Annahme. Vielmehr versteht Olaf Köbnik seine Amiga Arena [2] als Support-Seite für die Free- und Shareware des Amiga. Natürlich gibt es beinahe unzählige (ja ich weiß, ist wohl ein klein wenig übertrieben...) dieser Seiten. Das Besondere seiner Homepage sind die Sonderpreise für verschiedene Shareware-Programme.

In den mehr als 2 Jahren des Bestehens der Amiga Arena liegt nun die erste Amiga Arena-CD-ROM vor, die bei APC & TCP [3] zu einem Preis von 29,95 DM erschienen ist. Die Käufer dieser CD-ROM können ebenso wie alle Online- Besucher der Amiga Arena die Sonderpreise der enthaltenen Shareware- Programme nutzen.

Da Carsten Schröder so nett war, eine Arena-CD [die freundlicherweise vom APC&TCP zur Verfügung gestellt wurde; Anm. d. leit. Red.] per Snail-Mail in das CD-ROM-Laufwerk meines Amiga zu verfrachten , habe ich selbige etwas näher in Augenschein genommen.

Die Amiga Arena-CD

Die CD-ROM ist mit 384 MB zu knapp 60 % gefüllt. Nach einem Doppelklick auf das CD-ROM-Icon präsentiert sich der Inhalt verpackt in sechs Schubladen.

Einen ersten Überblick über den Aufbau der CD-ROM erschließt sich mit dem Öffnen den Hinweis-Textes im Wurzelverzeichnis. Außerdem erfährt man hier, daß für die Abarbeitung der diversen Programme auf der Amiga Arena-CD-ROM ein Amiga mit AmigaOS 3.0 oder höher, mindestens eine 68020-CPU und 2 MB Chip-RAM Voraussetzung sind. Da die Amiga Arena als HTML-basierte Oberfläche in 16 Bit bei einer Auflösung von 800x600 Pixel entworfen wurde und so auch die besten visuellen Ergebnisse zeigt, ist eine Grafikkarte und Fast-RAM empfehlenswert.

In der Schublade "Texte" verbergen sich neben rechtlichen Hinweisen auch ein Vor- und Dankeswort zur CD-ROM sowie Inhalstverzeichnisse im Textformat.

Um die CD-ROM zu erkunden, bieten sich zwei Möglichkeiten. So kann man sich über die Workbench und einigen Klick-Orgien durch die Verzeichnisse hangeln,

oder man öffnet die Schublade "Amiga Arena" und startet dort entweder in der Offline- oder Online-Version die HTML-Oberfläche. Für alle Amigianer, die immer noch keinen Web-Browser auf ihrer Festplatte dulden, liefert Olaf Köbnik eine AWeb3.2-Demo mit, die nach Doppelklick auf das "index.html"- Icon von CD gestartet wird.

In der Offline-Version lässt sich neben der "Amiga Arena"-Webpräsenz zusätzlich eine ganze Reihe weiterer Homepages auf dieser CD-ROM ohne zusätzliche Telefongebühren, dafür aber auf dem Stand vom März 2000 besuchen.

Diese Homepages sind, Ihr werdet es Euch schon denken können, nicht willkürlich aus dem Netz auf diese CD gespiegelt, sondern sind, soweit die Homepage-Betreiber ihre Zustimmung gaben, in Verbindung stehend mit den auf der CD enthaltenen Programmen. Insgesamt sind 126 MB an Hamepage-Daten im Verzeichnis "Amiga Arena" enthalten. Ihr werdet also einige Zeit brauchen, um alle Sites abzuklappern.

Die Programme selbst sind in der gleichnamigen Schublade zu finden und unterteilen sich nochmals in drei Verzeichnisse: "Demoversionen", "Vollversionen" und "Sonderpreise". Insgesamt beansprucht diese Software 191 MB Speicherplatz auf der CD-ROM.

Das "Demoversionen"-Verzeichnis unterteilt sich noch einmal in "Anwender" und "Spiele" und beinhaltet, wie der Name der übergeordneten Schublade andeutet, in ihrer Funktion eingeschränkte Software, zumeist Shareware.

Wesentlich umfangreicher und mit diversen Unterverzeichnissen präsentiert sich die Schublade "Vollversionen". Wer im Zusammenhang mit den Sonderpreis-Programmen darauf spekuliert, in diesem Verzeichnis bereits "registrierte" und mit freigeschalteten Funktionen ausgestatte Shareware anzutreffen, irrt zumeist. Es handelt sich "nur" um von vornherein unverkrüppelte Software. Was keinesfalls heißen soll, dass diese Programme deshalb auch weniger leistungsfähig als ihre eingeschränkten Shareware- Kollegen sind. Hier finden sich so einige Perlen wie z.B. das Grafikprogramm PPT oder die Buchführungssoftware MTRechnung III, die TKR- Software MultiTermKit, Bankmanager und MultiFax, AmigaAMP, AHI, das Multiplayer-Spiel FreeCivilisation und vieles mehr.

Der eigentliche Kaufanreiz dürfte aber im Verzeichnis "Sonderpreise" stecken. Hier versammeln sich elf Shareware-Programme, die z.T. zeitlich begrenzt (wie etwa CyberShow bis zum 31. August 2000) für einen deutlich reduzierten Shareware-Preis registriert werden können. Das Spektrum reicht vom Bildbetrachter über Datenbanken bis zum Homebanking.

Alle Programme der CD sind noch einmal in gepackter Form im Verzeichnis "Programme gepackt" abgelegt, passende (Ent-)Packprogramme verstecken sich in der Schublade "Packer".

Fazit

Die "Amiga Arena" ist eine recht sorgfältig zusammengestellte CD mit einer interessanten Software-Mischung.

Da viele Programme auf den Aminet-CDs enthalten bzw. auch bei Bedarf aus dem Netz der Netze gezogen werden können, erscheint der Kaufpreis von 29,95 DM doch recht hoch.

Wirklich interessant und empfehlenswert wird die CD-ROM für diejenigen, die mehrere der angebotenen Sonderpreise nutzen wollen.

[1] http://www.amiga-news.de/
[2] http://online-club.de/ARENA~/
[3] http://www.apc-tcp.de


Uwe Pannecke
 
  
Übersicht 

Du kannst keine neuen Artikel in dieser Kategorie erstellen
Du kannst deine eigenen Artikel in dieser Kategorie nicht editieren
Du kannst deine eigene Artikel in dieser Kategorie nicht löschen
Du kannst keine Artikel in dieser Kategorie kommentieren
Du kannst keine Artikel in dieser Kategorie bewerten
Artikel müssen in dieser Kategorie nicht bewilligt werden
Artikeländerungen benötigen eine Bewilligung in dieser kategorie

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD

Weitere Inhalte:
Nachfolgend werden alle passenden Inhalte aus weiteren Bereichen zu obigem Eintrag angezeigt
ASD
Amiga Arena CD
Artikel
 Testbericht:  Amiga Arena (Amiga Future 25)
 Testbericht:  Amiga Arena CD (Amiga Times Ausgabe 15)
 Testbericht:  Amiga Arena Games CD-ROM (Amiga Future 41)
Links
APC&TCP
Amiga Arena



Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

'AFclean' Theme by Matthias Overloeper, based on 'AmigaFuture Deluxe' by Tristan Mangold

Webhosting by Hetzner