Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 147 was released on the November 4th.

The Amiga Future 147 was released on the November 4th.
The Amiga Future 147 was released on the November 4th.

The Amiga Future 147 was released on the November 4th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Amazon

Partnerlinks

Amiga Future Nachrichten Portal


Choose the language for the News (current shown in german): DE Show news in english

Amiga 500 Rev. 5 EPROM-Adapter

Published 24.08.2020 - 20:39 by osz

Retro Ninja hat auf GitHub ein Layout für eine kleine Platine zur Verfügung gestellt, die in einem Amiga 500 mit einem Revision 5 Board eingesetzt werden kann. Der Hintergrund ist der, dass die für selbstgebrannte Kickstart ROMs, zum Beispiel auch für das DiagROM, eingesetzten EPROMS – 27C400 und 27C800 –, in einem Amiga 500 mit Revision 5 Board nicht ohne Weiteres funktionieren. Hier darf Pin 31 vom EPROM keinen Kontakt zum jeweiligen Kontakt des IC-Sockels haben und muss stattdessen mit VCC verbunden werden. Pin 31 am IC-Sockel muss hingegen mit Pin 31 des EPROMs verbunden werden. Und trotzdem kommt es hin und wieder zu Kompatibilitätsproblemen bei den eingesetzten EPROMs, die mit sogenannten Pullup-Widerständen an den Adress-Pins behoben werden können. Und genau diesen Hickhack löst diese kleine Platine auf eine sehr elegante Art und Weise. Die Lösung erinnert übrigens an eine vor ein paar Jahren von Henry Richter vorgestellte Lösung, in der es allerdings viel mehr darum geht mehrere Kickstart ROMs auf einem EPROM zu vereinen und diese mechanisch umschaltbar zu machen: http://bax.comlab.uni-rostock.de/en/har ... art-eprom/

Zum GitHub-Repository: https://github.com/RetroNynjah/Amiga-500-ROM-Adapter

Amiga Test Kit in Version 1.12 erschienen

Published 24.08.2020 - 20:16 by osz

Die vom Autor der FlashFloppy-Firmware, Keir Fraser, geschriebe Test-Software für den Amiga namens Amiga Test Kit ist jetzt in Version 1.12 verfügbar. Neu ist in der aktuellen Version ein neuer Lese-Test für Disketten.

Download über GitHub: https://github.com/keirf/Amiga-Stuff/re ... tkit-v1.12

UAE basierter Amiga-Viren-Scanner

Published 23.08.2020 - 19:34 by osz

Das GitHub-Projekt amiga-uae-virus-scan liefert ein Shell-Script für Linux und kompatible Systeme, welches in Zusammenarbeit mit FS-UAE es ermöglicht Amiga-Disketten-Images und -Verzeichnisse nach Viren zu scannen. Es wurde nach dem Vorbild von ADFscan geschrieben. Benötigt werden dafür folgende Tools auf den Host-System: curl, lha, fs-uae und sha256sum.

Nach dem Ausführen des Scripts wird eine virtuelle Amiga-Festplatte erstellt und der Virus-Scanner da drauf installiert. Anschließend werden die zu scannenden Dateien ebenfalls auf das virtuelle Laufwerk kopiert und danach FS-UAE samt Scanvorgang gestartet. Das Script lädt dazu einige Archive aus dem Internet herunter, die in der Datei installer_urls eingetragen sind. Aktuell handelt es sich dabei um ausschließlich Archive aus dem Aminet. Zum Schluss erhält man das Ergebnis als Ausgabe in der Shell. Gescannt werden kann alles, was von CheckX, XAD, und XFD verarbeitet werden kann.

Detailliertere Informationen gibt es im GitHub-Repository: https://github.com/norly/amiga-uae-virus-scan

Scorpion Editor: Amiga Game Development Kit für Windows

Published 23.08.2020 - 15:02 by osz

Aktuell befindet sich der Scorpion Editor noch in einer frühen Entwicklungsphase, das Ziel ist aber zukünftig ein schnelles und komfortables Game Development Kit zu schaffen (ähnlich wie RedPill), mit dem sich Amiga-Spiele direkt unter Windows entwickeln und im Emulator oder später auf richtiger Hardware testen lassen. Aufgrund der frühen Entwicklungsphase muss noch mit einigen Fehlern gerechnet werden, außerdem kann es sein, dass der Scorpion Editor nicht auf allen Windows-Versionen funktioniert - empfohlen wird derzeit Windows 10. Zukünftig sollen Updates in kurzen Abständen veröffentlicht werden.

Wer sich den Scorpion Editor schon einmal anschauen möchte, kann dies über das GitHub-Repository tun: https://github.com/earok/scorpion-editor-demos

Red Pill 0.8.0 Beta veröffentlicht

Published 23.08.2020 - 13:55 by AndreasM

Red Pill in der Beta-Version 0.8.0 veröffentlicht.

Änderungen:

- Action Trigger Net Connect hinzugefügt, um eine Verbindung zu einem Remote-Computer herzustellen und ein Multiplayer-Netzwerkspiel zu erstellen. [...]
Read complete news

MorphOS: NetFS - überarbeitete Version 3.0 veröffentlicht

Published 23.08.2020 - 13:46 by AndreasM

NetFS ist ein Netzwerk-Dateisystem und AREXX-Ports, die für MorphOS-Computer oder Amigas gemeinsam genutzt werden.

Es unterstützt alle MorphOS & Amiga-spezifischen Dateisystemfunktionen wie Schutzbits, Dateinoten und DOS-Benachrichtigungen.

Es bietet Sicherheitsmanagement durch Anmeldung und Kennwort, Verschlüsselung des Datenaustauschs, asynchronen Mechanismus zur Vermeidung von Sperren, Behandlung von 64-Bit-Dateisystemen sowie Unterstützung für IECLASS-Ereignisse und MagicBeacon-Benachrichtigungen. Zusätzlich können AREXX-Ports gemeinsam genutzt werden. [...]
Read complete news

Gnumeric 1.10.17 - Überarbeitete Version für AmiCygnix veröffentlicht

Published 23.08.2020 - 13:43 by AndreasM

Gnumeric ist eine Tabellenbearbeitung, die Microsoft Excel ähnelt und wie der Textverarbeiter Abiword Teil der Gnome Office Suite ist.

Neu in dieser Version:

* Das Programm wurde mit GTK + 2.24.32 verknüpft. Infolgedessen funktioniert Drag & Drop jetzt unter anderem. Inhalte und andere Dinge können jetzt mit der Maus verschoben werden und vieles mehr. [...]
Read complete news

Mit dem Amiga über einen Raspberry Pi ins Internet

Published 23.08.2020 - 13:18 by osz

Ein GitHub-Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt den Amiga über einen beliebigen Raspberry Pi und ein serielles Kabel (USB zu RS-232) ins Internet zu bringen. Grundvoraussetzung ist ein Amiga mit mindestens dem Kickstart 2.0 und 1 MB RAM. Weiterhin ein funktionierender serieller Port am Amiga, sowie das oben beschriebene Kabel. Außerdem wird ein passender TCP/IP-Stack auf dem Amiga benötigt und natürlich der Raspberry Pi. Anschließend muss der Installations- bzw Konfigurationsvorgang auf der Seite des Raspberry Pi und des Amiga wie im GitHub-Projekt befolgt werden, um seinen Amiga an die Außenwelt anzubinden.

Hier geht es zum Amiga-Internet GitHub-Repository: https://github.com/rjnorthrow/amiga-internet

TAWS 0.34 ist da

Published 23.08.2020 - 12:35 by osz

Hinter der Abkürzung TAWS verbrirgt sich The Amiga Workbench Simulation, wie der Name schon sagt, eine Simulation der Workbench und zwar im Web-Browser. Version 0.34 bringt wieder zahlreiche Änderungen mit, die im Detail auf der TAWS-Seite nachgelesen werden können. Unter anderem sind aber neue Themes (AfA One, AROS One und Vampire) hinzu gekommen, MultiView bringt eine verbesserte Unterstützung für Bildformate und Funktionen mit, Drag'n'Drop wurde im System sehr ausgeweitet und es wurden diverse Erweiterungen der Shell vorgenommen. Dies nur, um einen kleinen Überblick über einige der Neuheiten zu geben.

TAWS kann über die offizielle Website aufgerufen werden: https://www.taws.ch/WB.html

Interview mit Bifat / The Electronic Knights

Published 23.08.2020 - 11:28 by AndreasM

Unter dem Link findet ihr ein englisches Text-Interview mit Bifat / The Electronic Knights.

https://www.amigalife.org/index.php?topic=189.0