Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.
The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Zeewolf


System: ECS Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info
01.01.2016 - 00:00
Allgemeine Tipps

Als erstes mußt du dir bewußt sein, daß du im voraus denken mußt, wenn du die Mission erfolgreich abschließen willst. Mit Vollgas vorausfahren, bringt nicht viel, wenn du nicht sicher bist, wohin du fahren sollst. Wenn du eine Route planst, denke aber die Waffenkraft des Feindes nach und wie du am besten von einem Objekt deiner Mission zum nächsten gelangst. Ebenfalls Mut du dich entscheiden, ob du zuerst die feindlichen Ziele zerstören willst oder auf deiner Route bleibst. Der Feind in Zeewolf trägt den Namen Ecliptico. Alle seine Fahrzeuge und Waffen sind grün und weiß. Er besitzt z.B. den Bear -einen sehr leistungsfähigen Panzer, Mantis - Flugzeugabwehrkanonen - und den Vulture - einen tödlich attackierenden Hubschrauber. Du arbeitest für die Zenith-Forschungs-Organisation, deren Waffen und Fahrzeuge blau und weiß sind. Zenith besitzt die folgenden Fahrzeuge: Kestrel - einen Senkrechtstarter, Buffalo - einen multifunktionalen Panzer und einen Flugzeugträger ( Basis ). Der Zeewolf selbst ist einer der leistungsstärksten Helikopter, die je erfunden wurden. Er kann drei verschiedene Waffen und eine Seilwinde laden. Den Zeewolf zu kontrollieren, ist zunächst schwierig. Anfänger sollten zuerst den Joystick und nicht die Maus verwenden. Um ihn zu steuern, bedarf es kleiner, präziser Bewegungen mit dem Joystick. Wenn du dir vorstellst, daß sich die Nase des Hubschraubers in der gleichen Art und Weise wie der Joystick bewegt, fliegst du bald perfekt und kannst auf die Maussteuerung umsteigen. Während einiger Missionen mußt du Gegenstände an der Seilwinde transportieren. Fliege über das Objekt und drücke " H ". Wenn du einen Gegenstand abschleppst, erinnere dich, daß er an dem Seil herumschwingt. Versuche dies vorsichtig auszugleichen. Meistens bist du bei den Missionen gezwungen, zu landen, um POW's oder Ladung aufzunehmen. Drücke " G ", und dein Fahrgestell wird zur Landung ausgefahren. Der Feuerknopf nimmt das Gas weg, damit du präzise landen kannst.

Mission 1

Die Mission eins dient hauptsächlich der Erkundung und der Vernichtung. Stoppe ein paar der Panzer und kontrolliere, ob sie noch intakt sind. Fliege dann zum Basislager zurück. Wenn du die das Feuer. um sie zuzerstören. Wenn dies abgeschlossen ist, suche die feindlichen Fahrzeuge. Wenn du ein feindliches Fahrzeug sichtest, entscheide dich, welche Waffen du benötigst, um es auszuschalten.

Mission 2

Am besten ist es zuerst die feindlichen Stellungen und die Gegner auszuschalten, bevor du in die Basis gehst und die Gefangenen befreist. Wenn du nämlich landest, bist du ein herrliches Ziel für die Panzer und Flugzeuge in diesem Gebiet. Nachdem du die Feinde " entfernt " hast eröffne das Feuer auf die Hütten der Basis. Wenn sie explodieren sind die Gefangenen frei. Lade die befreiten Männer ein und bringe sie zum Flugzeugträger. Verfahre genauso mit der zweiten Basis.

Mission 3

Bewege dich zurück zur Basis und mache dich auf die Konfrontation mit dem Gegner gefaßt. Zerstöre zuerst die Flugzeugabwehrkanonen, da diese dir am meisten schaden können. Mit Hilfe der Raketen gelingt dir am besten. Nachdem die Basis " gereinigt " ist, setze den Weg zum Träger fort. Nimm den Falken für eine Erkundungsmission mit. Fliege neben ihm her. Wenn der Falke seinen Erkundungsflug beendet hat, kehrt er zum Träger zurück.

Mission 4

Gehe direkt zur Basis und hieve den beschädigten Falken mit der Winde hoch. Kämpfe unterdessen weiter und fliege mit dem Falken zum Carrier zurück. Hüte dich bei deinem Flug vor dem feindlichen Kreuzfeuer. Du mußt alle feindlichen Waffen und Positionen zerstören, oder du verlierst auch noch den zweiten Falken. Um diesen zu bekommen, fliege ebenfalls für eine Weile neben ihm. Er fliegt über das Land. Für dich ist es sehr wichtig, ihm zu folgen, da du auf diese Weise deine Feinde schlagen kannst.

Mission 5

Bevor du zum Nuklearreaktor fliegst, bewege dich zunächst an der Küste entlang, um dich der Boote anzunehmen. Fliege nie direkt auf ein Schiff zu, oder du wirst umkommen. Zerstöre dann alle Flugzeugabwehrwaffen, die sich in der Umgebung des Reaktors befinden. Nach der Zerstörung des Reaktors ist deine nächste Aufgabe die Rettung des gefangenen Wissenschaftlers. Du f1ndest den Standpunkt der Basis auf der Karte. Vernichte alle feindlichen Stellungen, rette den Wissenschaftler und bringe ihn zum Carrier.

Mission 6

Hier mußt du die Eskorte für einen Hubschrauber bilden. Schalte alle Boote aus, denn sie werden euch angreifen, wenn ihr vorbeifliegt. Attackiere die Basis, bevor die Hubschrauber eintreffen. Auf diese Weise gerät der befreundete Helikopter in keine Gefahrensituation, wenn er versucht zu landen. Sollte es nicht klappen, die Basis zu " reinigen ", bevor die Hubschrauber kommen, mußt du dies später erledigen.

Mission 7

Du findest die Gefangenen in der Basis, oben auf der Karte. Wende dich zunächst aber der weiter unten gelegenen Basis zu und vernichte die Feinde, die Panzer und die AFV's. Sei extrem vorsichtig bei dem Versuch, zu landen und die Männer zu befreien. Die Panzer tauchen überraschend aus den Gebäuden auf. Schieße nicht auf die Bauten, bevor du nicht die Männer gerettet hast. Um die Panzer zu sprengen, fahre die Landeklappen aus und mache dich zum Kampf bereit.

Mission 8

Du startest die Mission mit nur wenigen Waffen. Hier findest du zwar ein Kamel, dies gibt dir allerdings nur für fünfzig Runden Munition und Kraftstoff. Fliege dann weiter. Nimm den blauen Buffalo-Panzer, der sich auf der Insel, südlich auf der Karte, befindet, in Besitz. Nimm den Tank und bringe ihn zu der besetzten Insel. Hier wird der Panzer sämtliche feindliche Stellungen und Fahrzeuge zerstören. Du mußt den Panzer ein paarmal hin und her bewegen, um seine Eigenschaften kennenzulernen.

Mission 9

Der erste Zweck deiner Reise ist es, das befreundete Flugzeug in dem blauen Dom zu finden und es zum Flugzeugträger zu bringen. Schieße auf den Dom, um das Fahrzeug zu befreien. Fliege nun darüber und lasse es dir folgen. Selbstverständlich mußt du zunächst wieder alle Feindstandpunkte zerstören. Vernichte nun das Feindflugzeug in dem grünen Dom, südlich der Basis, wo du zuerst warst. Falls du nicht genügend Munition besitzt, das Kamel befindet sich westlich. Wenn du die POW's retten willst, töte wieder als erstes alle Feinde in der näheren Umgebung. Vernichte die Helikopter von oben.

Mission 10

Nimm dich der ganzen feindlichen Flugzeuge in der " Nachbarschaft " an und gib auf diese Weise dem Pelikan freies Geleit. Die Boote sind in der Lage, dich oder den Pelikan abzuschießen. Erledige sie ebenfalls. Wenn sich der Pelikan in Sicherheit befindet, kannst du deine Mission fortsetzen und dich auf eine direkte Schlacht einstellen. Töte alle deine Feinde, bevor du die POW's aufsammelst. Zerstöre die grünen Dome und ihre Bewohner. Beschieße sie mit deinen Raketen und rette anschließend die POW's.

Mission 11

Alle feindlichen Bodenstationen findest du auf der großen Insel. Der Feind ist hier in großer Zahl vertreten. Die Panzer stehen in langen Reihen. Ein möglicher Weg, sie auszuschalten, ist, über ihre Linien zu fliegen und deine Raketen abzuschießen. An deinem Schatten erkennst du, wann dein Helikopter genau über ihnen befindet. Es kann sein, daß du dich auf halber Strecke wieder neu bewaffnen und auftanken mußt. Auf der großen Insel kannst du dies erledigen. Fliege nun weiter zu der kleinen Insel, hier mußt du deinen Spion retten. Schieße auf den Dom, aber werde nicht ungeduldig, sonst stirbt der Spion vielleicht.

Mission 12

Mission 12 ist eine Fortsetzung von Mission 11, und deine erste Aufgabe besteht darin, den Spion auf den Flugzeugträger zu bringen. Fliege nicht über das Festland, sonst wirst du abgeschossen. Stattdessen wähle den Weg über das Meer und halte dabei nach feindlichen Schiffen ausschau. Nachdem du den Spion abgesetzt hast, kannst du ein Feuerwerk entzünden und alle Stationen des Feindes an Land vernichten. Ein guter Tip: Fliege niedrig, wenn der Angreifer auf dich zielt, umrunde ihn und sprenge ihn dann einfach in die Luft.

Mission 13

Die Vernichtung der Raketenstationen ist angesagt. Nimm danach den Pelikan und schleppe ihn zum Flugzeugträger. Versichere dich, daß alle Feindstationen an Land zerstört sind bevor du dich zu den POW's aufmachst. Nachdem du sechs POW's " eingesammelt " hast, bringe sie zum Träger, kehre dann zurück und hole die restlichen. Es ist immer besser, zweimal zu fliegen. So gehst du auf Nummer Sicher und verlierst keinen der Männer. Bevor du den Falken holst, vernichte alle Raketenstationen auf deinem Weg. Schleppe nun den Falken zu der Insel, die nördlich auf der Karte liegt.

Mission 14

Räume die alliierte Basis. Fliege dorthin, lande und nimm die Männer mit. Beide Flugzeuge folgen dir auf dem Weg zum Träger. Achte darauf, daß sie nicht unter Beschuß geraten, sonst wirst du die Männer verlieren. Nachdem du alle abgesetzt hast, fliege zu der Basis mit dem Reaktor. Sei vorsichtig, alles wird hier gut bewacht. Zerstöre alle Verteidigungsanlagen. Ist dies gelungen, ist der Reaktor außer Betrieb gesetzt.

Mission 15

Rette zuerst die Männer und vernichte dann die Startbahn. Einen der Männer findest du auf einer kleinen Insel, südlich des Starts. Die anderen entdeckst du auf der kleineren Basis auf dem südlichen Eiland. Vorsicht, auch hier wird scharf geschossen. Du hast die Männer wieder in Sicherheit gebracht. Fliege nun nach Süden zu der Fregatte und tanke Munition und Waffen. Begib dich nun zur Basis, wo du zahlreiche grüne Bauten zerstören mußt. Als erstes kommen wieder die Bodenstellungen an die Reihe, danach die grünen Dome.

Mission 16

Vernichte die Radaranlagen. Dies ist ein schwieriges Unterfangen, du benötigst auf jeden Fall genügend Munition. Fliege in kreisförmigen Bewegungen herum und schieße e1ne nach der anderen ab. Verharre auf keinen Fall, bleibe immer beweglich, dann kann eigentlich nichts passieren. Du hast nun alle AA-Stellungen bezwungen. Jetzt sind die Bodenarmeen dran. Sie befinden sich ebenfalls auf der großen Insel. Fliege nun zur Basis zurück und rette zwei Männer. Schenke deine Aufmerksamkeit ebenfalls den angreifenden Helikoptern und den Abwehrpanzern.

Mission 17

Eskortiere den befreundeten Pelikan-Hubschrauber zu dem Transporter, den du nördlich in einiger Entfernung zur Küste findest. Du mußt sehr vorsichtig sein: wenn du den Hubschrauber verlierst, kannst du die Mission nicht beenden. Auf der Route zum Transporter passierst du einige Feindeinheiten. Deren schlagkräftigste Waffen sind die Raketenstellungen. Zerstöre sie alle, bevor du den Weg zum Flugzeugträger fortsetzt. Wenn du dich in das POP-Camp begibst, vernichte zuerst alles, was sich bewegt. Danach kannst du landen. Greife die Raketenstellungen von der Seite an. Von vorne könntest du in ein gefährliches Kreuzfeuer geraten und gefangen werden._ Schieße auf die Hütten, um die Gefangenen zu befreien, aber versuche nicht die POW's zu treffen. Zerstöre alle Hütten, lande und nimm sechs der Gefangenen an Bord, um die Mission zu beenden.

Mission 18

Deine Aufgabe ist wieder die Eskortierung eines befreundeten Hubschraubers, dessen Basis angegriffen wird. Du bekommst es hier mit noch mehr Feinden zu tun. Strenge dich also an und bringe den Helikopter sicher zum Frachter. Es ist ein langer Weg bis zum Flugzeugträger, und du gerätst unter Beschuß durch feindliche Patrouillenboote. Fliege vor dem anderen Helikopter und lösche die Boote aus indem du über ihnen kreist und sie attackierst. Nachdem du den Hubschrauber abgesetzt hast erhältst du eine neue Aufgabe: Radiere die feindlichen Bodenstellungen auf deiner Insel aus. Zwei befreundete Buffalo-Panzer helfen dir dabei. Geht in dieser Mission sparsam mit der Munition um, sie ist knapp. Deine Insel ist befreit. Fliege nun zur feindlichen Basis, um deren gesamte Luftwaffe zu eliminieren. Sei vorsichtig, sobald du neben der Basis auftauchst, heben die Helikopter ab und greifen dich an.

Mission 19

Der Hauptzweck in der Mission 19 ist, den Zeewolf zu retten und zum Frachter zu bringen. Du findest ihn nördlich auf der Karte. Als erstes mußt du jedoch alles auf jeder Basis zerstören. Du unterwirfst dich wieder einmal heftigen Attacken aus der Luft. Zerstöre die Flieger mit deinen Fernlenkraketen. Du mußt ihnen nur die ungefähre Richtung vorgeben, den Rest machen sie von alleine. Eine gute Idee ist es, zunächst einen Weg freizubahnen, bevor du den Zeewolf " einsammelst ". Auf diese Weise kannst du nicht abgeschossen werden, während du den Hubschrauber führst. Um die Mission zu beenden, mußt du alle feindlichen Stellungen zerstören. Rette die Ingenieure, die sich auf der Feindbasis befinden. Insgesamt sind es sechs, fünf mußt du mindestens in Sicherheit bringen. Wieder mußt du die Luft erst von Feinden säubern, bevor du die Männer an Bord nimmst.

Mission 20

Wie schon in der letzten Mission, wirst du wieder massiv aus der Luft angegriffen. Verwende die normalen Raketen nur, wenn du eine freie Schußposition hast. Das Zielen fällt mit diesen Waffen nämlich ziemlich schwer. Wenn du die verstreuten Feinde erledigt hast, mache dich auf den Weg zu der Fregatte. Von hier aus erhältst du Geleit durch einen befreundeten Hubschrauber. Dieser hilft dir bei der Bekämpfung des feindlichen Schiffes. Fliegt nun zusammen langsam auf das Schiff zu. Sobald ihr das Schiff gesichtet habt, startet ein feindliches Flugzeug und greift an. Die Situation wird ziemlich hektisch. Setze die Fernlenkraketen ein. Das Flugzeug ist zerstört, du kannst dich nun dem Schiff widmen. Vernichte die grobe Kanone und den Radar am Bug.

Mission 21

Der Pelikan steht jetzt auf deinem Programm. Du findest ihn westlich auf der Karte. Räume dir aber zuerst wieder einen Weg zum Träger frei, damit du den Pelikan nicht im Getümmel verlierst. Du nimmst den Pelikan in Besitz, indem du einfach über ihn fliegst. Ein kleiner Tip: Durch schnelle Flugbewegungen nach links und nach rechts kannst du den Missiles ausweichen. Fliege nun zur nördlichen Basis und zerstöre dort den gerade abhebenden Helikopter. Vernichte gleichfalls erneut alle Feinde, die sich in den Weg stellen. Nebenbei solltest du als weiteres Ziel dieser Mission die AA-Stellungen auf der Basis, südlich auf der Karte eingezeichnet, vernichten. Nimm sie dir eine nach der anderen vor. Solltest du schon Übung im Spiel haben, kannst du die Raketen einsetzen. Erfülle die letzte Aufgabe in dieser Mission: Rette das Personal und bringe es zum Frachter. Du findest die Leute in den Hütten auf der schwer bewachten feindlichen Basis, östlich auf der Karte. Töte die Feinde, bevor du die Verbündeten in deine Obhut nimmst.

Mission 22

Diese Mission kannst du nicht alleine schaffen. Die zwei Buffalo-Panzer auf dem Träger müssen dir helfen. Du kannst sie an Bord nehmen, indem du in ihre Richtung drehst und dann den Joystick antippst. Bringe die Panzer auf das Festland. Setze sie in einiger Entfernung zu den feindlichen Stellungen ab. Sofort beginnen sie ihre Arbeit und greifen die Feinde in ihrer Nähe an. Nachdem ihr durch die ersten Verteidigungs anlagen gebrochen seid, gilt es nun, die Basen anzugreifen. Greift mit allen zur Verfügung stehenden Waffen an und vernichtet die Kuppeln. Nebenbei müßt ihr noch ein Auge auf die Flugzeuge, und hier insbesondere auf die Starfighter, werfen. Diese sind mit Fernlenkraketen ausgerüstet, die niemals ihr Ziel verfehlen. Sobald du sie sichtest, schieße deinerseits die Fernlenkraketen ab, um ihnenzuvorzukommen.

Mission 23

Du mußt den Pelikan finden und das Personal retten. Beide findest du an einer der Buchten auf der Insel, die in der rechten oberen Ecke der Karte eingezeichnet ist. Hier ist der Feind durch eine beachtliche Armee vertreten. Starte deinen Anflug aus südlicher Richtung und vernichte die AA-Stellungen eine nach der anderen. Nimm dir dann die Panzer vor. Warst du erfolgreich, kannst du landen und die Gefangenen " einsammeln ". Sprenge nun den Pelikan in die Luft, damit er nicht in die falschen Hände fällt. Es wimmelt von Feinden und kein Weg ist sicher. Fingerspitzengefühl und Flexibilität ist hier gefragt, um zu überleben und die Flugrouten zu sichern. Mache dich bereit, die Waffen zu wechseln, einige unliebsame Überraschungen warten auf dich. Deine spezielle Aufmerksamkeit solltest du auf die Flugabwehrstellungen richten. Solltest du von mehr als zwei Seiten angegriffen werden, nimm die Beine in die Hand und mache dich erstmal aus dem Staub. Erhole dich ein wenig und greife dann eine Stellung nach der anderen an.

Mission 24

Die Lage wird immer schwieriger. Strenge dich an, um den Überblick zu behalten. Der Feind besitzt verschiedenartige Waffen und Fahrzeuge. Am besten ist es, immer zuerst die Flugzeuge zu zerstören, bevor du dich der " Landratten " annimmst, da sie einfacher zu treffen sind. Um deine Vorräte an Treibstoff wieder aufzuladen, mußt du die blaue Kuppel zerstören. Sollten deine Reserven schon nahezu aufgebraucht sein bringe einen Panzer zwischen dich und die Kuppel. Der Panzer erledigt auf diese Weise deine Arbeit und beschießt die Kuppel. Jetzt kannst du deinerseits den Panzer vernichten, landen und auftanken. Solltest du keine Munition mehr haben, ist es besser an dieser Stelle das Feld zunächst dem Feind zu überlassen. Konzentriere dich darauf, dem feindlichen Beschuß zu entgehen und den Raketen auszuweichen, indem du schnelle Flugbewegungen nach rechts und links vollführst. Wenn du wieder aufgetankt hast begib dich auf eine Vernichtungsreise. Zerstöre alles, was sich dir in den Weg stellt, inklusive der feindlichen Fregatte. Hier mußt du dich von hinten nähern, denn sie ist mit einer extrem weitreichenden und gefährlichen Kanone am Bug bewaffnet.

Mission 25

Das einzige Ziel dieser Mission besteht darin, das Flugzeug mit dem feindlichen Kommandeur zu finden. Man stöbert es an verschiedenen Stellen auf, abhängig davon, wann man es findet, aber der Startpunkt ist Feindbasis. Wenn man es findet, aber schnell erreicht, kann man die Mission bald abschließen. Normalerweise kann man -schnelles Handeln vorausgesetzt - den Helikopter des Kommandeurs am oberen Ende der Straße antreffen, die nach Norden auf die Feindbasis zuläuft. Der Helikopter erscheint als grüner Punkt auf der Long-Range-Karte. Es ist schwierig, ihn wieder einzuholen, wenn man ihn einmal verloren hat. Das gesamte Gebiet auf der Karte ist recht dicht von Feinden besiedelt, du mußt also jederzeit auf Action gefaßt sein. Achte auf schwere Luftangriffe, besonders auf die Düsenjets, die Lenkraketen mit sich führen. Wenn du den Helikopter nicht sofort findest, fliege zur Feind-Fregatte und zerstöre ihren Schutz. Warte anschließend dort und zerstöre jedes Flugzeug und jedes Schiff, das in die Nähe kommt. Das wird dir helfen, die Mission zu beenden.

Mission 26

In dieser Mission gilt es, sehr viele Flugzeuge zu zerstören Die Maschinen, auf die du es abgesehen hast, dienen dem Schutz des feindlichen Schiffs. Sei auf der Hut vor der riesigen Anzahl an Zielen. Außerdem mußt du einen feindlichen Agenten von der Insel im Nordosten einsammeln. Sei vorsichtig, da dich ein Panzer aus dem Hinterhalt angreift. Diesen solltest du nach deiner Landung sofort zerstören, bevor du dich auf die Suche nach dem Mann machst. Wenn du bei der Feind-Fregatte ankommst, wirst du diese beiden Fischadler aufsteigen sehen. Du mußt diese Flugzeuge sofort erledigen - wenn du ihnen gestattest, zu drehen und auf dich zu schießen, verlierst du ein Leben. Zwei Lenkraketen sollten den Job erledigen. Neben den Düsenjägern mußt du noch einen Helikopter finden, der sich nicht bei der Feind-Fregatte aufhält. Wenn du auf die Long-Range-Karte schaust, solltest du ihn sofort lokalisieren können.

Mission 27

Das Ziel dieser Mission ist, alle feindlichen Basen auf der Karte zu vernichten. Sie sind alle sehr gut durch Luftabwehr, Helikopter, Düsenjets und eine Vielzahl von Panzern geschützt. Die Basis im Norden der Karte ist sehr gut geschützt, und die Kuppel birgt eine Überraschung für dich, wenn du sie zerstörst: ein Jet steigt aus ihr hoch und greift dich an. Wenn du weiterhin in dieselbe Richtung feuerst kannst du ihn vernichten. Der Buffalo kann in der Kuppel der südöstlichen Basis gefunden werden. Zerstöre die blaue Kuppel, um den Buffalo freizusetzen, aber achte auf die feindliche Verteidigung. Der Buffalo hilft dir nun bei der Beendigung der Mission. Leite den Buffalo zur nächsten Basis und lasse ihn kurz davor fallen, damit er dort seine Arbeit macht. Inzwischen kannst du dir die Luftabwehr vornehmen. Achte dabei auf feindliche Flugzeuge, die dich leicht überraschen könnten.

Mission 28

Das erste Ziel der Mission ist die Rettung einer abgeschossenen Kestrel und des Piloten. Beides befindet sich östlich vom Startpunkt auf einer kleinen Insel. Mache dir erst einen Weg für dein Schiff frei, sonst verlierst du die Kestrel und ein Leben. Bevor du die Basis aufsuchst, solltest du die Feind-Fregatte attackieren. Greife nie von der Seite an, sonst schaltet dich eine große Kanone aus. Am besten ist es, von hinten anzugreifen und das Boot der Länge nach zu beschießen. Die Basen sind durch eine Vielzahl feindlicher Waffen sehr gut geschützt. Zwei Männer müssen eingesammelt werden, einer von jeder Seite. Vorher solltest du dich aber um alle feindlichen Verteidigungsstellungen gekümmert haben. Sei vorsichtig, wenn du die Feindeinheiten bei den Hütten mit den Gefangenen beschießt, sonst besteht die Gefahr, daß du auch diese mitsamt den Häftlingen zerstörst. Dies gilt besonders beim Einsatz von Raketen und Lenkwaffen.

Mission 29

Es gilt, mindestens neun von zehn Kriegsgefangenen zu befreien. Dazu mußt du die gesamte Seeverteidigung in dem Kanal zwischen den beiden Landstücken zerstören, so daß niemand bei deiner Landung auf dich schießen kann. Du mußt die Verteidigungsanlagen zweier Feind-Fregatten vernichten. Sei vorsichtig, denn die Fregatten sind schwer bewaffnet mit großen Kanonen. Greife die Boote von schräg oben an, um den Kanonen aus dem Weg zu gehen. Wenn die Seeverteidigung ausgeschaltet ist, kannst du dich an die Befreiung der Gefangenen machen. Gehe sicher, daß du die ganze Gegend gesäubert hast, bevor du landest, oder du wirst auf dem Boden angegriffen werden. Suche Deckung zwischen dir und den nächsten Feinden. Wenn die feindliche Einheit dann angreifen will, muß sie deine Deckung passieren, bevor sie Schaden anrichten kann.

Mission 30

Den freundlichen Pelikan findest du in der südwestlichen Basis. Versuche dem Transporter erst den Weg freizumachen, sonst verlierst du den Pelikan und mußt die Mission von vorne beginnen. Der Fischadler, den du zerstören mußt, befindet sich im Norden. Eröffne mit einer Lenkrakete sofort das Feuer, wenn du ihn siehst. Gehe sicher, daß mindestens eine Rakete trifft. In diesem Abschnitt bekommt man es noch mit einer Reihe weiterer Feindfugzeuge zu tun. Achte besonders auf die Feindeinheiten, die sich in Kuppeln verstecken. Feure darauf, bis die Kuppel zerstört ist. Die letzte Aufgabe der Mission ist, den Verräter zu finden und zu eliminieren. Er hält sich in der östlichen Basis in einer grauen Kuppel auf. Eröffne das Feuer mit Raketen, um die Kuppel zu zerstören, und vernichte anschließend den Agenten mit deiner Chaingun.

Mission 31

Die ganze Mission wird beherrscht von feindlichen Flugzeugen. Du mußt eine ganze Reihe davon zerstören, um die Mission beenden zu können. Eröffne das Feuer, sobald ein feindliches Flugzeug in deinem Zielfernrohr sichtbar wird. Die feindlichen Düsenjets sind etwas schwieriger zu bewältigen als die Hubschrauber. Man beschießt dich mit Lenkraketen, sobald man dich sichtet. Du mußt also deine Missiles einfach schneller abfeuern. Denke daran, daß man sich die Missiles am besten für die Fischadler aufspart. Ein weiteres Ziel deiner Mission besteht darin, den Buffalo mitten auf die Startbahn zu werfen. Achte darauf, da§ du in der Hektik den Panzer nicht verlierst. Positioniere ihn richtig oder du kannst die Mission nicht abschließen. Bei der Luftwaffenbasis mußt du alle Flugzeuge auf der Landebahn ausschalten. Fliege auf die Landebahn zu, und wenn du einmal in einer Linie mit einem Feindflugzeug bist, kannst du alle angreifen, da sie in einer Reihe geparkt sind.

Mission 32

Die letzte Mission von Zeewolf ist sehr tough. Es gibt keine Puzzles oder Sonderaufgaben aber Tausende von feindlichen Einheiten. Maschinengewehr-Stellungen, Boote und Flugzeuge warten nur darauf, dich in die Luft zu jagen. Das Camel befindet sich in der Mitte der Landkarte. Wenn du dir einen Feind nach dem anderen vorknöpfst und nicht einfach drauflosballerst, müßte alles gut laufen. Wenn du siehst, daß sich Feinde zu einer Gruppe zusammenschließen, solltest du lieber einen anderen, einzelnen angreifen statt dich mit dreien oder vieren gleichzeitig herumzuschlagen. Die Rettung der Männer solltest du dir bis zum Schluß aufheben, da du dir für eine erfolgreiche Mission nur den Verlust von zwei Männern leisten kannst. Denke daran, daß du Energie gewinnst, wenn du Männer rettest. Wenn deine Schildenergie also niedrig ist, kannst du ruhig ein paar Leute retten, um deine Schilde zu reparieren. Es gibt eine Menge von Landeinheiten, die alle zerstört werden müssen. Mit dem Langstreckenscanner kannst du ihre Position ermitteln und sie anschließend ausschalten. Wenn du die Basen stillgelegt hast, kannst du dich an die Rettung der Gefangenen machen.