Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Seaside


System: AGA Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info

Diese Komplettlösung wurde erstellt von
Georg Breitsprecher
(Originaltext aus der AMIGA FUTURE #24)
und überarbeitet/korrigiert von
David Jahn

01.01.2016 - 00:00
Mit Seaside gibt es endlich mal wieder Futter für Fans von Wirtschaftssimulationen. Und zudem
handelt es sich nicht um die 500ste Version eines Fußballmanagers, da hatte tatsächlich mal jemand
eine neue Idee. Allerdings werdet Ihr von Anfang an mit allen anfallenden Aufgaben konfrontiert und
so erstmal ins kalte Wasser geschmissen. Deshalb gibt es auf dieser Seite ein paar Starthilfen,
damit Ihr den Traum vom Häuschen am Strand nicht sofort vor Frust wieder aufgeben müsst.

Als erstes solltet Ihr euch ein Grundstück besorgen. Dazu entscheidet Ihr euch auf der Karte für
einen der Orte, markiert das gewünschte Grundstück und klickt dann auf "Kaufen". Dabei solltet Ihr
darauf achten, dass auch Gewässer und Strand vorhanden sind und der Preis erschwinglich ist. Wie im
richtigen Leben, spielen auch die Nähe zum Strand und Einkaufsmöglichkeiten im Ort eine Rolle und
sollten gut beachtet werden.
Ist der Vertrag unterzeichnet, könnt Ihr anfangen auf eurem Grundstück zu bauen. Jetzt solltet Ihr
allerdings nicht unbedingt mit einem Haus beginnen, sondern einen Kiosk oder eine Imbissbude
erwerben, denn diese sind nicht so risikoreich und werfen am Anfang auch mehr Gewinn ab.
Habt Ihr also euren Strand gekauft, dann findet Ihr im entsprechenden Ordner die Möglichkeit, diesen
zu bebauen. Ist auch das geschafft, könnt Ihr über einen weiteren Ordner eure Preislisten anpassen.
Dabei könnt Ihr euch an folgende Werte halten:
- Eis 3 DM
- Wurst 2.50 DM
- Pommes und Cola 2 DM
- Luftmatratzen 15 DM
- Bälle 10 DM
- Postkarten 1.50 DM

Preise
Diese Preise sind natürlich nur ungefähre Angaben und hängen von Saison und Wetter ab. Wenn Ihr
einen reißenden Absatz bemerkt oder aber auf eurem Angebot sitzen bleibt, solltet Ihr die Preise ein
wenig nach oben oder unten korrigieren. Auch auf spezielle Nachrichten, die Ihr von Zeit zu Zeit
erhaltet und die beispielsweise eine gesteigerte Nachfrage nach einer Ware mit sich bringen, solltet
Ihr sofort reagieren - aber denkt daran, die Preise später wieder anzupassen! Selbstverständlich
solltet Ihr die Waren auch auf Lager haben. Über den Computer könnt Ihr diese bestellen.
Dabei lohnt es sich wirklich, auch auf die Einkaufspreise zu achten, da diese relativ starken
Schwankungen unterliegen. Praktischerweise verderben die Waren nicht, wenn sie zu lang gelagert
werden, falls Ihr also besonders günstige Preise bemerkt, dann kauft ruhig mehr als nötig ein, wer
weiß, wann sich das nächste Mal die Gelegenheit zum vorteilhaften Einkauf bietet.
Wenn euer Lager gut gefüllt ist, könnt Ihr euren Spielzug beenden und das wohlverdiente Wochenende
antreten. Die nächsten Wochen werdet Ihr damit zubringen müssen, optimale Werte für die
Verkaufspreise zu ermitteln und natürlich den Warenbestand im Auge zu behalten.

Das erste Haus
Habt Ihr später genug Geld erwirtschaftet, dann könnt Ihr endlich euer erstes Ferienhaus bauen;
öffnte also den entsprechenden Ordner und wählt darin euer Grundstück aus. Jetzt bekommt Ihr die
diversen Hausrypen präsentiert, wobei Ihr euch am Anfang aus finanziellen Gründen wohl für ein eher
einfaches Haus entscheiden müsst. Als nächstes benötigt Ihr eine Einrichtung, in das Menü gelangt Ihr
über die entsprechende Schublade. Habt Ihr dann die vorhandenen Zimmer eingerichtet - wiederum mit
nicht zu teuren Möbeln, da eure Finanzen das wohl kaum erlauben -, kann das Haus endlich vermietet
werden.

Mehr Besucher
Um mehr Besucher anzuziehen, solltet Ihr auch ein Gewässer in eurem Besitz haben. Nachdem ihr dieses
wie das Grundstück gekauft habt, wählt Ihr den Ordner "Gewässer" aus. Hier erhöht Ihr ggf. den
Fischbestand - dieser sollte nie zu niedrig werden, da sonst die Gäste ausbleiben - und setzt den
Preis für die Tageskarten fest. Der ist natürlich anhängig von der Attraktivität des Sees, sprich
von der Größe und dem Fischbestand.
Ihr solltet auch den Preis lestlegen, für den Ihr euer Haus an Urlauber vermieten wollt. Dieser ist
selbstverständlich von einigen Faktoren abhängig, zum Beispiel der Größe des Grundstücks, der
Entfernungnung zum Strand, den Einkaufsmöglichkeiten und natürlich der Qualität und der Einrichtung
des Hauses selbst. Aus diesem Grund können wir leider keine Werte angeben, hier ist mal wieder ein
wenig Probieren angesagt.

Werbung
Jetzt fehlt nur noch ein wenig Werbung, bis Ihr euer Haus für die Feriengäste öffnen könnt und
endlich mal wieder etwas Geld in die Kasse kommt. Um den Bekanntheitsgrad zu steigern, wählt Ihr am
besten eine mittlere Anzeige aus und schaltet diese für eine längere Zeit. Auch Reisemessen werden
von Zeit zu Zeit veranstaltet, diese solltet Ihr als Werbemöglichkeit ebenfalls wahrnehmen -
vorausgesetzt natürlich, Ihr habt den Urlaubern bereits etwas zu bieten.

Versicherungen
Wenn Ihr es euch irgendwie leisten könnt, solltet Ihr unbedingt eine Versicherung abschließen. Dabei
dürft Ihr keinesfalls an der falschen Stelle sparen, denn das könnte sich schnell rächen: Im Laufe
der Zeit werdet ihr nämlich kaum von Bränden, Unwettern und ähnlichen Katastrophen verschont
bleiben, die euch ohne Versicherung doppelt hart treffen. Brennt eines eurer Ferienhäuser nieder,
können die Schäden schnell in die Hunterttau sende gehen. Wenn ihr dann nicht ausreichend Rücklagen
gebildet habt oder einen Kredit bewilligt bekommt, ist eure Karriere ganz schnell und unwiderruflich
am Ende angelangt.

Ferienhaus
Steht auch euer erstes Ferienhaus, dann könnt Ihr euch erstmal zurücklehnen und wieder eine zeitlang
sparen, um das nächste Projekt in Angriff zu nehmen. Dabei solltet Ihr immer daran denken, euren
Lagerbestand zu kontrollieren und gegebenenfalls aufzustocken, den Absatz im Auge zu behalten und
auch hin und wieder zu überprüfen, ob die Einrichtung des Hauses nicht beschädigt ist:
Es liegt natürlich auch in eurem Interesse, dass die Gäste das Haus in einem einwandfreien Zustand
vorfinden. Auch wenn der größte Teil der Einnahmen erst mal durch verschiedene Ausgaben verschlungen
wird, solltet Ihr nach einiger Zeit in der Lage sein, weitere Ferienhäuser zu bauen und so im Laufe
der Zeit ein ganzes Imperium zu errichten.