Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Rockstar ate my Hamster


System: ECS Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info

Diese Komplettlösung stammt und wurde erstellt von
Nico Barbat

01.01.2016 - 00:00
Die beste Gruppen-Zusammenstellung ist Raoul Baggins mit Jason Donner-Kebab.
Diese beiden Musiker sind nicht zu teuer, so daß man sie am Anfang gut bezahlen
kann. Außerdem können sie schon zu Beginn recht ordentlich spielen, was sich
besonders am Start der Karriere bezahlt macht.Auf jeden Fall sollte man mehr als
einen Musiker managen, da von Zeit zu Zeit einer ausfällt (Todesfälle, Unlust,
Größenwahn, etc.) ...

Hat man seine Wahl getroffen, so geht es über zu den formellen Dingen. Da alte
Instrumente sehr schnell verschleißen, entscheidet man sich am besten für
funkelnagelneue, weil man damit einfach mehr Freude hat als mit den gebrauchten
und die Ergebnisse besser klingen.

Nun schickt man seine Jung-Musiker zum Üben. Dies ist unbedingt notwendig, um
die Verkaufszahlen bei den ersten Auftritten anzukurbeln. Je besser eine Gruppe
spielt, desto mehr Zuschauer kommen - ist ja logisch.Der Eintrittspreis sollte
höchstens 10 Pfund betragen, die Tourneedauer liegt am Anfang zwischen zwei bis
vier Tagen, bis man etwa 60 Mille gesammelt hat. Dann wechselt man den
Veranstaltungsort und zieht in die Konzerthallen ein, bis man etwa 130 Mille
besitzt. Ab da kann man in den Stadien spielen. Falls die Verkaufszahlen einmal
ganz rapide sinken, zum Beispiel im Stadion auf nur noch 5000 Zuschauer, spielt
man einige Nächt lang in der nächst kleineren Halle, bis wieder mehr Fans
erwartet werden können. Wenn man im Stadion spielt, legt man die Tour-Dauer auf
5 bis 7 Tage fest.

Nun, da man die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich gelenkt hat, kommen auch
viele Unternehmen auf einen zu:

* Angebote von Sponsoren über 100.000 Pounds sollte man direkt beim ersten
Angebot annehmen, auch wenn Sponsor-Firmen mal schlechte Werbung machen können.
* Angebote von Platten-Firmen sollte man erst annehmen, wenn mindestens 50.000
Pounds für den Start und 20% Ertragsanteil an den verkauften Platten geboten
werden.
* Angebote von Wohltätigkeits-Gigs sollte man immer annehmen, damit das Image
in der Öffentlichkeit nicht leidet.

Sobald ein Plattenvertrag unter Dach und Fach ist und die Konzerthallen und das
Portemonnaie prall gefüllt sind, übt man noch eine Runde und nimmt dann eine
Langrille mit 48 Tracks auf. Wichtig: man darf zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht
mehr als eine Million Pounds besitzen, da sonst Erpressungen von skrupellosen
Piraten eintrudeln, mit denen man nicht verhandeln kann.Bei Piraten, die
Platten-Aufnahmen einstecken, kann man die "Jungs" um die Welt schicken und die
aufmüpfige Bande zerschmettern lassen.

Nach der Aufnahme (die Titel der Singles kann man ruhig so lassen, wie Clive sie
vorschlägt), wird die Werbetrommel angeschmissen und dann die LP und eine
Single-Auskopplung veröffentlicht. Zu der Single wird ein Video gedreht, um die
Verkaufszahlen anzukurbeln. Als Produzent wählt man natürlich nur das beste vom
besten - Steven Cheeseburger! Mit einem guten Drehort und einem netten Inhalt,
passend zum Titel (z.B. "Busty Lovelies under the Shower" für die Single "Ooh
Baby you make me feel good"), geht es dann erst richtig los.

Eine gute Single bleibt immer mindestens vier Wochen unter den Top-Five der
Charts. Steigt sie langsam ab, so darf man nicht direkt eine neue
hinterherschieben, da sonst die Zuschauer bei den Gigs fremdeln gehen.Außerdem
dauert es dann viel länger, bis die neue Single plaziert ist. Erst wenn die alte
Single ganz aus den Charts verschwunden ist, sollte man einen neuen Titel
hinterherschieben.

Mit der Zeit werden die Sternchen zu Stars. Es ist daher ratsam, seinen Musikern
ab und zu ein kleines Geschenk zu machen, da sie sonst mit unnötigen
Sonderwünschen antrotteln oder Radau und Skandälchen verursachen.Kleine
Geschenke erhalten die Freundschaft. Große tun es aber auch ...

Viel Spaß beim Sammeln der Platine-Platten!