Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.
The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.

The Amiga Future 142 will be released on the 15th January.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Rick Dangerous 2


System: ECS Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info

Diese Komplettlösung wurde erstellt von
Georg Breitsprecher
(Originaltext aus der AMIGA FUTURE #64, #65, #66, #67 & 68)
und überarbeitet von
David Jahn

01.01.2016 - 00:00
Bis auf neue Level, neue Grafiken und natürlich neue Gemeinheiten, hat Rick Dangerous II nichts zu
bieten, was nicht auch schon den ersten Teil auszeichnete. Aber mehr würde man von diesem Spiel auch
kaum erwarten und so ist es kein Wunder, dass es genausoviel Spaß wie der besagte Vorgänger macht.
Grund genug für uns, euch auch für den zweiten Teil eine Komplettlösung zu bieten.
Los geht es diesmal mit dem Hyde Park, der mit unzähligen Blechkameraden und - wie könnte es auch
anders sein - Fallen vollgestopft ist.

Der erste Abschnitt ist schnell erledigt: Renne einfach ohne stehenzubleiben nach rechts.

Abschnitt 2

Schieße den Roboter über den Haufen und sprenge rechts den Durchgang frei, um an Punkte, Munition
sowie Bomben zu kommen. Klettere nun ohne anzuhalten ans obere Ende der Leiter. Achte auf die
elektrischen Ladungen, während du zu dem Schalter kriechst. Nun ist der Laser deaktiviert und du
kannst deinen Weg nach rechts fortsetzen.

Abschnitt 3

Erledige die beiden Roboter mit deiner Laserkanone und drücke den Schalter, um mit der Plattform
nach oben zu fahren. Krieche zu Seite und versorge dich mit neuer Munition. Am oberen Ende der
Leiter drückst du den linken (und nur den linken!) Knopf. Nachdem du den Roboter links zerschossen
hast, kannst du über die Rohre nach oben klettern, bis du den Gang nach rechts erreichst. Hier
wartest du, bis der Blechwächter herabfällt, und schießt ihn ebenfalls kaputt. Nun kannst du deinen
Weg nach rechts freisprengen und Sprengladungen sowie Boni mitgehen lassen. Klettere nach oben und
verwende den Schalter, um einen Lift zu aktivieren. Krieche von diesem aus nach rechts, um dem Laser
zu entgehen, nehme die Punkte mit und kehre über die Leiter nach links zurück. Von dort kannst du
über das Rohr nach oben klettern. Weiche dem Gegner aus, drücke den Knopf, springe nach oben (achte
auf die Laserfalle) und fahre mit der Plattform nach links. Um den Roboter zu erledigen, der den
Ausgang bewacht, wirft du eine Sprengladung zu ihm herunter.

Abschnitt 4

Lasse dich in den Schacht fallen und schieße auf den Wächter. Nun drückst du erst den linken und
dann den rechten Schalter, um wieder nach oben zu fahren, und stellst dich auf die rechte Seite des
Schachtes (das erleichtert das Timing). Nun musst du die linke Seite erreichen und dabei über die
elektrische Ladung springen. Eine Etage weiter unten feuerst du auf einen weiteren Wächter. Das
Munitionspaket musst du kriechend einsammeln, um dem Beschuss zu entgehen. Weiter links musst du
schnell genug sein: Aktiviere den Schalter sobald der Aufzug kommt, sonst erledigt der Laser dich.
Krieche unten auf die rechte Seite und erledige den Wächter von den Fässern aus mit einer Bombe -
von diesen erhältst du sowieso Nachschub. Achte dabei auf die aktivierte Falle. Klettere vorsichtig
nach unten und warte, bis die Blechbüchse nach links marschiert. Folge ihr sofort und klettere
hinab. Unten stellst du dich am besten auf den Kasten, um den Roboter zu sprengen. Benutze eine
weitere Bombe, um den Durchgang zu öffnen.

Abschnitt 5

Fahre mit den Plattformen auf die andere Seite herüber, bringe eine Sprengladung an und bringe dich
auf der Leiter in Sicherheit. Warte hier, nachdem du den Bonusraum geplündert hast, bis der Roboter
nach rechts geht, und schleiche dich dann an ihm vorbei auf den Lift. Dort drückst du den Schalter
und kriechst dann nach rechts, um nach oben zu fahren. Dort gehst du vorsichtig ein wenig nach
links, um die Falle zu aktivieren, und wartest dann, bis der Roboter blindlings hineinläuft. Oben
musst du dir einen weiteren Gang freisprengen. Bei der zweiten Bombe kannst du dich mit einem Sprung
auf die Plattform in Sicherheit bringen und mit dem Knopf wieder befreien. Eine Etage weiter oben
solltest du den Gang schleunigst durchqueren und nur kurz innehalten, um dem Beschuss zu entgehen.
Klettere nun nach oben und zerstöre einen weiteren Roboter. Eines der Fässer hinter ihm wird recht
lebhaft, wenn du darauf zugehst, springe also darüber. Mit Hilfe des Schalters auf der linken Seite
kannst du den Aufzug in Betrieb setzen. Nun heißt es nur noch unter dem Leck in dem Rohr
durchkriechen und eine weitere der wandelnden Dosen zu überspringen, um auch diese Sektion zu
verlassen.

Abschnitt 6

Gleich zu Beginn schaltest du mit ein paar Schüssen drei weitere der metallenen Wächter aus. Einen
weiteren wirst du durch drücken des Knopfes an der rechten Wand los. Warte nun bei dem Aufzug auf
den Roboter über dir und erledige auch ihn mit einem Schuss. Nun kannst du ungestört den Weg
freisprengen und deine Munitionsvorräte aufstocken. Gehe zurück zum Aufzug, betätige dort den
Schalter und krieche geduckt nach rechts, um ein paar Bomben einzusammeln. Um über die periodisch
auftretenden Entladungen zu kommen musst du einfach den richtigen Augenblick abpassen. Oben wartet
schon wieder ein Munitionspack auf dich. Springe nun auf die Plattform in der Mitte und ducke
dich gleich unter dem Beschuss der Laserkanone. Bringe dich mit einem Sprung auf die Leiter in
Sicherheit und warte einen Moment, bis der Roboter über dir herabklettert. So kannst du aus sicherer
Entfernung auf ihn feuern und dann ihn Ruhe mit der Plattform nach links fahren. Oben wartest du
noch einmal kurz, bis der obere der beiden Wächter herabfällt, und schaltest auch ihn gegebenenfalls
per Laser aus. Nun drückst du die beiden Schalter auf der linken Seite, springst an dem Gegner
vorbei nach oben und entwischst über die linke Leiter in den nächsten Level.

Jetzt verschlägt es Rick in die eisigen Höhlen von Freezia, in der er es neben den üblichen Schergen
des Feindes mit mechanischen Riesenpinguinen zu tun bekommt. Nebenbei machen ihm selbstverständlich
noch diverse Fallen, darunter beispielsweise Schneekanonen, herabfallende Eiszapfen und die
obligatorischen Spieße des Leben schwer.

Abschnitt 1

Der erste Abschnitt ist wie gewöhnlich noch recht einfach: Schieße auf die beiden Gegner und achte
am Ende der Plattform auf den herabstürzenden Eiszapfen. Den dritten Bösewicht kannst du mit einer
Bombe erledigen.

Abschnitt 2

Springe über die Fallen und nehme die Leiter nach oben. Feuere dort auf den Gegner und warte auf der
nächsten Leiter, bis der Pinguin herabfällt. Oben nimmst den Wächter unter Beschuss und aktivierst
den Aufzug per Schalter. Die Stacheln kannst du mit einer Bombe unschädlich machen und den nächsten
Gegner mit dem letzten Schuss aus dem Weg räumen. Oben kriechst du auf die Schneeballkanone zu, um
nicht getroffen zu werden. Auf der Höhe der zweiten Kanone gibt es links einen Durchgang zu einem
Raum, in dem du dich mit neuer Munition versorgen kannst. Gehe nun über die Plattformen weiter nach
oben. Auf der dritten musst du schnell sein: Schieße sogleich auf den Gegner und weiche dann dem
Eiszapfen aus. Mit dem Schalter kannst du einen Teil der oben herabstürzenden Schneemassen
loswerden, dem Rest musst du ausweichen. Vom oberen Ende der Leiter aus schickst du eine Bombe nach
rechts zu der Falle. Ist diese zerstört gehst du nach rechts und schickst einen zweiten Sprengsatz
hinter. Dabei musst du dich ein wenig beeilen, da von links ein Eisblock auf dich zu rutscht.
Springe auf den Aufzug, drücke den Schalter und sprenge den Gegner, um ein paar neue Bomben
einzusammeln. Weiche auf dem Weg nach oben den Schneebällen aus und nutze die Lücke zwischen zwei
Eisblöcken, um nach links zu rennen. Oben musst du aufpassen wenn du auf die rechte Plattform
springst, da ein weiterer Eiszapfen herunterfällt. Löse den Aufzug aus, fahre nach oben, krieche
unter den Schneebällen hindurch und sprenge den Wächter in die Luft.

Abschnitt 3

Springe gleich auf das Rohr und klettere nach rechts, um den Bonus mitzunehmen. Vom rechten Rand der
Plattform kannst du eine Bombe auf die Stacheln fallen lassen, so dass der Weg frei ist.

Abschnitt 4

Drücke die beiden Schalter und nehme unterwegs neue Bomben mit. Krieche unter den Geschossen der
Schneekanone nach rechts. Springe unten über den Schneeball nach links. Nachdem du die Stacheln mit
einem Sprengsatz unschädlich gemacht hast, kannst du nach rechts kriechen und dich auf den Vorsprung
fallen lassen. Dort benutzt du zwei weitere Bomben, um die Falle und den Eisblock in die Luft zu
jagen. Schieße auf den Pinguin und lasse dich nach unten fallen. An der linken Wand befindet sich
ein Schalter, der den Gang unter dem Säuretank passierbar macht.

Abschnitt 5

Krieche unter einer weiteren Falle nach rechts und springe auf den Vorsprung. Lasse dich auf der
rechten Seite des Schachtes herabfallen, um die Spieße nicht auszulösen. Unten schickst du eine
Bombe zu dem Eisblock und springst hoch, sobald sie explodiert, um dem Block zu entgehen. So kannst
du deinen Vorrat an Sprengsätzen aufstocken. Um die Falle zu entschärfen musst du auf den Schalter
schießen. Nun heißt es wieder schnell sein, um die Leiter zu erreichen, ohne von einem Eisblock
erwischt zu werden. Sprenge dir am Fuß der Leiter den Weg frei und lasse dich nach links fallen.
Schieße auf den Wächter und achte auf den Eiszapfen in der Mitte des Bildschirms. Nun Kletterst du
über das Rohr nach unten und wartest, bis der Gegner nach rechts geht und du auf die Plattform mit
dem Schalter springen kannst. Mit diesem entfernst du die Spieße in dem linken Schacht. Der Eisblock
unten trägt dein Gewicht nicht, springe also darüber und krieche durch das Rohr, um deine Vorräte
wieder einmal aufzustocken. Schieße den Pinguin über den Haufen und springe über die Gruben, wenn du
zurückkehrst.

Abschnitt 6

Schieße auf den herankommenden Gegner und weiche dem auf der rechten Seite aus, indem du den oberen
Durchgang wählst, während er sich links von der Leiter befindet.

Abschnitt 7

Zur Abwechslung fliegst du hier mit einem Gleiter durch die Luft, der etwas träger reagiert als
Rick, wenn er zu Fuß unterwegs ist. Weiche auf dem Weg nach oben den Schneebällen aus und fliege
dann ohne anzuhalten nach rechts, um nicht von den Spießen erledigt zu werden. Mit der eingebauten
Kanone kannst du dir die beiden Kerle vom Hals schaffen und den Schalter auslösen, was die Kanone
über dir abschaltet. Nachdem du die Munition hast mitgehen lassen fliegst du nach rechts, worauf
auch die zweite Kanone deaktiviert wird. Erledige den Pinguin und fliege über seine beiden
eingefrorenen Kollegen hinweg nach oben. Dort rutschen Eisblöcke von links nach rechts, warte also
unterhalb der Plattform, bis du freie Bahn hast. Ganz oben schießt du auf den Schalter und fliegst
nach rechts weiter, wo du den Gleiter wieder abstellst.

Abschnitt 8

Rühre dich zunächst nicht, bis der Wächter die Leiter herab kommt, und schieße dann auf ihn. Kurz
vor dir befindet sich eine weitere Eiszapfenfalle, löse sie also vorsichtig aus und klettere nach
oben. Der Eisblock dort wird durch eine Explosion nach links geschleudert (Eis kennt sich offenbar
schlecht mit Physik aus); schiebe also eine Bombe nach rechts und gehe auf der Leiter in Deckung.
Nun kannst du die beiden Bösewichte mit zwei Schüssen aus dem Weg räumen.

Abschnitt 9

Laufe zwischen zwei heranfliegenden Blöcken zur Leiter und klettere herunter. Dort legst du eine
Bombe und bringst dich nach oben in Sicherheit, wodurch du Eis und Pinguin los wirst. Ballere den
anderen Gegner über den Haufen und drücke den Schalter, bevor du das Eis sprengst. Nun stellst du
dich links an die Wand und wirft eine Bombe in den Schacht, um gefahrlos herunterspringen zu können.
Der Kanone kannst du durch kriechen entgehen. Am Grunde des Schachtes, vor dem du nun stehst,
befinden sich wieder einmal Spieße, springe also auf die metallene Plattform und von dort auf die
Eisblöcke. Du kannst beide auf einmal in die Luft jagen, wenn du eine Bombe etwas links von dem Rohr
legst. Stocke deinen Vorrat auf und lasse eine Bombe nach unten fallen. Wenn sie explodiert ist
kannst du hinterher springen und auf dem Vorsprung auf der rechten Seite warten, bis die beiden
Wächter nach unten aus dem Bildschirm verschwunden sind. Damit wartet nur noch der Pinguin auf dich,
den du mit einem Schuss los wirst. So kannst du den Schalter erreichen und erhältst neue Munition.
Springe an der Kanone vorbei in den Schacht und weiter nach unten. Dort nimmt dich eine weitere
Kanone unter Beschuss, bringe dich also auf das Rohr in Sicherheit. Drücke den Schalter und nehme
den Bonus mit. Um auf dem Weg nach unten nicht getroffen zu werden ist ein gutes Timing nötig. Unten
warten zwei Kreissägen auf dich. Warte, bis sich die obere bewegt und springe dann gleich auf den
Tank, um ihnen zu entgehen.

Abschnitt 10

Springe vorsichtig über die Spieße und auf die Leiter. Am oberen Ende schiebst du eine Bombe nach
rechts und kletterst wieder etwas herab, um dem Eis zu entgehen. So kannst du den Schalter
erreichen, der die nächste Falle entschärft. Beseitige Gegner und Eis mit einer Bombe und sprenge
auch die Stacheln unter dir. Krieche dann durch den Gang - die Spieße verschwinden, wenn du näher
kommst. Zerstöre auch die Falle unter dir, so dass du dich mit weiteren Bomben ausrüsten kannst. Nun
läuft du an den Pinguinen vorbei und zerstörst den mittleren, sobald er dir folgt. Die nun folgende
Treppe kannst du dir mit drei Bomben und einem Schuss auf den Schalter frei räumen - unten warten
bereits neue Vorräte auf dich. Springe einfach, nachdem zwei Eisblöcke von links und rechts zugleich
unter dir vorbei gerutscht sind, und nehme auch noch die Munition an dich. Die beiden Typen weiter
unten sprengst du am besten in die Luft, so dass du auf dem rutschigen Boden genug Zeit hast, auf
den Schalter zu schießen und vor der Falle den Kopf einzuziehen. Nun musst du nur noch die Falle
sprengen und die Gegner über den Haufen zu ballern.

Abschnitt 11

Auch hier kommen noch einmal zwei Wächter auf dich zu, und auf der ersten Stufe musst du einem
Eiszapfen ausweichen. Dem letzten der Bösewichte kannst du dann einfach eine Bombe auf den Kopf
fallen lassen und schon ist auch dieser Level geschafft!

Der nächste Level führt Rick durch die Wälder des Planeten Vegetablia, in denen er sich nicht nur
mit wildgewordenem Gemüse, sondern auch mit den üblichen Gegnern und Fallen herumschlagen muss.
Eines noch vorweg bevor es losgeht: Der Level ist ziemlich lang - zumindest, wenn man nicht den
direkten Weg wählt. Es gibt einige Durchgänge, die Rick an ganz anderer Stelle wieder auftauchen
lassen, was die Pfeile in der Karte verdeutlichen. Die im folgenden beschriebene Lösung bezieht sich
auf den kurzen Weg durch das Höhlensystem. Wer davon nicht genug bekommt, kann sich ja beim nächsten
mal an den Baumwipfeln versuchen.

Abschnitt 1

Gehe vorsichtig auf die obere der beiden Leitern zu, bis ein Felsbrocken auf dich zurollt. Gehe bei
der unteren Leiter in Deckung und schieße auf den Gegner, falls er nicht bereits überrollt wurde.

Abschnitt 2

Sprenge die Falle vor dir in die Luft und ballere den komischen Steinkerl über den Haufen. Nun
kannst du den Bonus einsacken und von dort nach oben springen, um die Speerfalle zu umgehen.

Abschnitt 3

Hier musst du vor von der Decke herabfallenden Steinen auf der Hut sein. Weiche gleich am Anfang
einem solchen aus und krieche dann unter dem Holzbalken durch. Dahinter stützen zwei weitere Felsen
herunter.

Abschnitt 4

Nun folgt noch mal ein netter Abschnitt, bevor es richtig losgeht. Bringe mit einer Explosion den
Felsen ins Rollen, um dir den Weg frei zu machen, und decke dich mit neuer Munition ein - das war es
auch schon.

Abschnitt 5

Gehe ein wenig weiter, bis der Felsen auf dich zu rollt, und bleibe dann sofort stehen. Nehme die
rechte der beiden Leitern und stelle dich an ihrem oberen Ende auf die linke Seite. Rechts von dir
erscheinen nun zwei Spieße. Wenn diese wieder verschwunden sind, löst du über die Kerbe im Baumstamm
einen Schalter aus, der eine Plattform erscheinen lässt. Springe darauf und ducke dich sofort unter
dem Beschuss der Pflanzen. Wähle die linke Leiter und warte darauf, dass alle Gegner am oberen
Bildschirmrand auf der rechten Seite und die beiden Felsen vorbeigerollt sind. Die Planken auf der
linken Seite katapultieren dich nach oben, wo du sogleich die Bösewichte unter Beschuss nehmen
musst. Der Ast auf der rechten Seite ist morsch und stürzt herab, wenn du dich ihm näherst (wackelt
der halbe Wald, wenn Rick heranstapft, oder ist das Gemüse hier wirklich so heimtückisch?). Hüpfe
oben über die heranrollenden Frikadellen (nun, in Vegatablia sind es vielleicht doch eher
Baumstämme) und springe über die Plattformen auf der rechten Seite nach oben. Links tauchen einige
Planken aus dem nichts auf wenn du dich ihnen näherst - ihre Positionen sind aus der Karte
ersichtlich. Wenn du von der dritten aus auf die Kante der breiten Plattform in der Mitte springst,
bist du noch vor den Schüssen der Pflanze sicher. Renne nun nach rechts und springe zweimal, um
ihnen auszuweichen und die rettende Leiter zu erreichen. Stocke deine Munition auf und lasse dich
dann auf die untere Plattform fallen - die Pfähle von der Decke kommen herab, erreichen dich aber
nicht. Bei der linken, gleich aussehenden Stelle funktioniert das nicht; hier musst du sofort
weiterspringen, um nicht aufgespießt zu werden. Weiche oben dem Ast aus, betätige den Schalter und
feuere auf den Waldschrat. So kannst du über die Plattform nach links gelangen, denn darunter wartet
nun eine Speerfalle auf dich. Halte dich weiter oben ganz rechts, so dass die Pfahl-Falle nicht
ausgelöst wird, und schieße auf den Gegner. Dem unteren lässt du eine Bombe auf den Hut fallen. Dann
gehst du bis an die Kante der Plattform und gleich wieder zurück, worauf ein tödliches Blatt (!) aus
den Bäumen fällt und dich knapp verfehlt. Unten wartet noch einmal ein morscher Ast auf dich, dem du
ebenso ausweichen musst.

Abschnitt 6

Dieser Teil ist kurz, dafür aber gewohnt unfair. Gehe einen Schritt weiter, worauf sich eine
Plattform materialisiert. Gleichzeitig fällt eines der schrecklichen Killerblätter herunter, bringe
dich also gleich wieder links in Sicherheit. Der anschliessende, recht solide aussehende Teil der
Balken trägt das Gewicht unseres Superhelden nicht, springe also gleich zu den bissigen und
allgemein sehr lebhaften Pflanzen in der Mitte herüber. Da du sie nicht zerstören kannst, musst du
darüber hinweg springen, um den Durchgang zu erreichen.

Abschnitt 7

Auch hier erscheinen wieder zwei Planken, die allerdings nach kurzer Zeit wieder verschwinden.
Springe also ohne Pause nach rechts weiter. Am besten läufst du los, wenn der Nasenmann umdreht und
auf dich zukommt - so kannst du ihn bequem mit einer Sprengladung aus dem Weg räumen. Nehme dich vor
dem Blatt in Acht und klettere an dem senkrechten Stamm nach unten. Springe von der Leiter aus nach
links (rechts von dir befindet sich eine Falle) und schieße auf den Gegner, sofern er nicht bereits
durch das Blatt getroffen wurde. Halte dich von den Wänden fern, wenn du nun nach unten springst,
denn auch hier warten Spieße auf dich. Die Pfähle am Boden kannst du mit zwei Sprengladungen aus dem
Weg räumen. Achte darauf, auf der Plattform zu landen und nicht auf den Pfählen, die sich direkt
unter dir befinden. Laufe weiter nach links und ignoriere das unter dir wegbrechende Stück des
Bodens. Einen sicheren Weg nach unten schaffst du durch den Schalter an der linken Wand - auch wenn
er nicht so aussieht: Die Speere verschwinden kurz bevor du sie erreicht hast. Umgehe die Pflanze
und lege am Fuß der Leiter eine Bombe. Stelle dich auf die bewwegliche Plattform und springe bei der
nächsten Leiter wieder ab - auch hier geht keine Gefahr von der Falle aus. Warte, bis der Robin
Hood-Verschnitt aus dem Weg ist und du den Schalter an dem rechten Stamm erreichen kannst. Den
Steinknilch kannst du überspringen (hier gibt es zwei unsichtbare Plattformen, mit deren Hilfe du
den Bonus erreichen kannst). Achte auf den Gegner ganz unten, da er über die Leiter heraufklettert.
Außerdem gibt es noch zwei Fallen: Ganz links fallen Steine auf dich herab und die grosse Felskugel
rollt los, sobald du dich ihr näherst - überspringe sie einfach.

Abschnitt 8

Der letzte Abschnitt beginnt mit einer etwas gemeinen Stelle (ja, auch für Rick
Dangerous-Verhältnisse): Hier rollt ebenfalls ein Stein auf dich zu, aber wesentlich schneller als
der vorherige. Du musst die Leiter erreicht haben, um ihn überspringen zu können. Wenn du das
geschafft hast, sammelst du Munition und Sprengsätze ein (du musst die Leiter ohnehin herabklettern,
damit die Fallen rechts verschwinden). Jage nun den Steinburschen in die Luft und springe zu dem
nächten herüber und gleich weiter auf die Ebene mit der Wanderpflanze - aber sei vorsichtig, dass du
der Speerfalle nicht zu nahe kommst. Stelle dich auf den Vorsprung links unten (halte dich auch hier
von der Wand fern) und erledige die letzten Gegner mit ein bis zwei Bomben oder der Laserpistole.
Ganz rechts fällt noch mal ein Stein herab; wenn du diesem ausgewichen bist hast du es aber wirklich
geschafft und die Minen erreicht.

Langsam nähern wir uns dem Ende des Lösungswegs - bevor es zum Showdown kommt, muss Rick allerdings
noch mit den Gefahren und Gegnern einer atomar verseuchten Mine fertig werden, der wir uns nun
widmen.

Abschnitt 1

Die Fässer in den Gängen der Mine haben es teilweise auf dich abgesehen, bringe dich also gleich auf
der Leiter in Sicherheit. Oben warten die ersten Gegner auf dich. Entledige dich ihrer durch einen
Schuss aus der Laserpistole und einem Sprengsatz. Achte auf die hin- und herfliegende Schleimkugel
und betätige unten den Schalter. Dadurch wird eine Lore in Bewegung gesetzt, auf der du das Becken
mit dem verstrahlten Schlamm überqueren kannst - allerdings darfst du auf diesen Gefährten nicht
stehenbleiben, sondern musst "mitlaufen". Weiche unten der aus dem Boden auftauchenden Hand aus und
sprenge den Schlammhaufen in die Luft. Nun ist der Weg nach unten bis auf besagte Hand und eine
Schlammkugel frei. Schieße auf den Kerl und laufe zu dem Schalter. Warte, bis der linke der beiden
Roboter unter dir sich auf der linken Seite befindet, betätige den Schalter und laufe sofort über
die Plattform zu dem Durchgang in einen Bonusraum (den du nur kriechend erreichen kannst). Nachdem
du die Boni eingesammelt und dich mit Munition sowie Bomben eingedeckt hast, kannst du dich in den
Schacht fallen lassen. Dort musst du einer weiteren rollenden Tonne unter Benutzung der Leitern
ausweichen. Unten findest du ein paar Sprengsätze sowie eine Lore, die dir den Weg versperrt und
durch eine Explosion auf dich zurollt. Springe also darauf und folge ihr dann durch den Tunnel. An
dessen Ende musst du dich beeilen, um dich auf die Leiter zu retten. Wenn du den nächsten Knopf
betätigst, rollt ein weiteres dieser Wägelchen los, mit dem du die nächste Gefahrensituation
überqueren kannst. Lege am Fuß der nächsten Leiter eine Bombe. Nachdem du dich ein weiteres Mal
gebührend über die Auslegung der Gesetze der Physik durch das Spiel gewundert hast, kannst du den
Schalter drücken und nach unten springen. Dort warten noch drei Komiker auf dich, denen du
ausweichen musst, da sie mit Waffengewalt nicht zu stoppen sind.

Abschnitt 2

Nehme das Munitionspaket mit, ohne dir ein Fass auf den Kopf fallen zu lassen, und klettere nach
unten. Den Gegner dort erledigst du am besten mit einer Bombe, denn davon gibt es ohnehin Nachschub.
Passe eine Etage weiter unten auf die Hand auf, die aus dem Fass nach dir greift. Stelle dich,
sobald sie verschwunden ist, auf das Fass und lasse eine Bombe auf den Roboter los. Weiche auch der
zweiten Hand aus und steige die nächste Treppe hinab. Dort musst du einfach nach links laufen und an
den beiden Stellen, an denen der Tunnel nach oben etwas Platz bietet, auf die von hinten angerollt
kommenden Wagen springen. Erledige den Typ unter dir mit einem Schuss. Nun kommt eine etwas
schwierigere Stelle: Sobald du weitergehst, hüpft eine Tonne hinter dir her, sodass du dich mit
einem Sprung auf den Vorsprung rechts retten musst. Nur setzt sich auch dort eines der Fässer in
Bewegung, sodass du wieder nach links zurückspringen musst. Halte dich beim Sprung in den Schacht
auf der linken Seite, damit du den Bonusraum betreten und dort Boni und Ausrüstung mitnehmen kannst.
Verwandele den Roboter in einen Schrotthaufen, indem du eine Sprengladung in den Schacht fallen
lässt, und jage auch den Schlammhaufen unten in die Luft - achte dabei aber auf das Monster davor.

Abschnitt 3

Die nächste Sektion erfordert etwas Übung im Umgang mit dem Gleiter, sorge also zunächst dafür, dass
du mit der Trägheit der Steuerung vertraut bist. Beim Flug durch den folgenden Schacht musst du
jeweils durch gleichmäßiges Drücken nach oben auf der Stelle fliegen und warten, bis die
Schleimkugel unter die vorbeigeflogen ist, denn es steht nicht viel Platz zur Verfügung. Unten
warten noch drei Monster auf dich, bewege dich also immer nur so weit vorwärts wie nötig, da du die
Position des jeweils nächsten vorher nicht sehen kannst.

Abschnitt 4

Weiche auf dem Weg nach rechts den Fässern auf und halte dich dann zunächst an der rechten Wand. Ein
Kran lässt radioaktive Abfälle auf dich herabfallen; sobald er sich nach rechts bewegt, kannst du zu
den Robotern fliegen und sie mit der Laserkanone zerlegen.

Abschnitt 5

Weiche den beiden... hm... Dingern aus und kehre durch den oberen Gang in den Abschnitt rechts
zurück.

Abschnitt 6

Fliege nach oben, feuere auf den Roboter und decke dich mit neuen Bomben ein und aktiviere den
Schalter, um den Weg in die nächste Sektion frei zu machen, ab der sich der gute Rick wieder Blasen
laufen muss.

Abschnitt 7

Warte bei den Fässern, bis sich das Problem mit dem Gegner von selber löst, sammele die Munition auf
und springe dann auf die bewegliche Plattform, um zu dem Vorsprung links oben gebracht zu werden.
Die linke Leiter führt in eine Sackgasse, warte also in der Mitte des Bildschirms, bis eine Lore
ankommt, springe darüber und warte rechts auf das nächste Gefährt, um von diesem aus die Leiter zu
erreichen. Lasse dich von der Plattform auf den Absatz rechts des Blechkerls tragen, damit du
gefahrlos feuern kannst. Deaktiviere den Bohrer über dir mit dem Schalter und stelle dich auf die
dahinterliegende Stufe. Von dort aus kannst du einen Sprengsatz nach unten schubsen, der sowohl den
Roboter als auch den Schlammberg beseitigt.

Abschnitt 8

Zunächst gilt es, einige bewohnte Fässer zu überspringen. Dazu stellst du dich am besten zunächst
zwischen die erste und zweite Tonne, dann zwischen die zweite und dritte und zuletzt zwischen die
vierte und fünfte. Von hier aus solltest du auch den Roboter sprengen können - aber beeile dich,
bevor die nächste Hand nach dir grapscht. Weiche nun diversen, leicht ersichtlichen Fallen aus und
achte darauf, auf dem Weg zum Bonus über die beiden Bohrlöcher zu springen. Erledige den Roboter mit
dem Laser und jage den letzten Gegner in die Luft.

Abschnitt 9

Achte auf die aus dem Boden auftauchenden Ärmchen und klettere über das Rohr nach oben. Warte dort,
bis einer der Gegner herabfällt, drücke dann den Knopf und springe sofort auf die Lore. Laufe bis zu
dem Rohr mit und steige zu dem Wächter nach oben, um ihn zu erschießen und die Bomben einzusammeln.
Jetzt musst du etwas aufpassen, da gleich zwei Kräne ihren Müll auf dich fallen lassen. Stelle dich
neben den Schalter (Achtung, genau hier geht jeweils ein Teil der Ladung nieder) und drücke darauf,
sobald der untere Kran den zweiten Brocken fallen lässt. So kannst du mit der Plattform unbehelligt
nach oben fahren und auf das Rohr klettern. Warte hier, bis eine Tonne an dir vorbeigepurzelt kommt
und lasse auf der zweiten Stufe eine zweite passieren - schon ist der Durchgang in die nächste
Sektion erreicht.

Abschnitt 10

Auch diese Ansammlung von Fässern ist bewohnt, überquere sie also vorsichtig. Warte, bis die hin-
und herspringende Schlammkugel rechts von dir ist und drücke den Schalter, um mit dem Aufzug nach
oben zu fahren und den Wächter über den Haufen zu ballern. Zwei Fahrstühle weiter versperrt dir ein
Abfallhaufen den Weg. Warte, bis der Aufzug unten ist, lege eine Bombe darauf und verziehe dich nach
rechts, um nicht mit nach oben zu fahren und Opfer der Explosion zu werden. Gehe nach rechts weiter
und warte, bis der Wächter durch das auftuchende Monster erledigt wurde. Nun musst du nur noch die
Plattform, die den Durchgang versperrt, sprengen.

Abschnitt 11

Versorge dich mit neuer Munition und achte auf die beiden Suppenkasper. Falls du nicht gerade
äußerst verschwenderisch mit deinen Bomben umgegangen bist, kannst du die Plattform über dem Schacht
zerstören und ein paar Boni einsacken. Fahre nun nach oben und erledige den Wachmann per Laser. Die
nächsten beiden kannst du umgehen, wenn du schnell genug bist und kein Problem damit hast, beim
Sprung auf die Wächter sowie die Schleimkugel zu achten. Auch bei den rollenden Fässern ist Eile
geboten. Wähle hier den linken Weg und feuere auf den Kerl, der den Schalter bewacht. Auch den
Wächter weiter oben musst du so aus dem Weg räumen, damit du nach ganz oben fahren kannst. Dort
warten Bomben, ein Bonus sowie ein weiterer Knopf auf dich. Drücke auf diesen und warte ca. drei
Sekunden, bevor du eine Sprengladung in den Schacht fallen lässt - so wirst du den Schlammberg vor
dem Ausgang los. Nun kannst du eine Bombe vor das Fass legen und gleich wieder auf die Plattform
springen, da es durch die Explosion geheimnisvollerweise auf dich zu rollt. Wenn du einen Augenblick
wartest, hüpft auch noch der dumme Wächter in den Abgrund und du kannst wieder nach unten fahren und
den Level verlassen.

Die letzte Hürde, die Rick noch von seinem Hauptwidersacher Fat Guy trennt, ist dessen
Hauptquartier. Dieses ist nicht übermäßig groß, hat es aber in sich - mehr als alle anderen Level.
Zusätzlich zu den üblichen Fallen, die jeden Superhelden mit schlechtem Gedächtnis in die Knie
zwingen, gibt es einige wirklich gemeine Stellen, die einiges an Übung erfordern - und zuguterletzt
ist bei vielen Fallen das Zeitfenster zum Durchschlüpfen alles andere als großzügig ...

Abschnitt 1

Gleich zu Beginn feuerst du auf den Wächter und legst dann eine Bombe auf den Rand zu der Grube mit
den Fallen. Ziehe dich nur so weit nach links zurück, dass du der Explosion entgehst und laufe dann
nach rechts. So kannst du über den sich bewegenden Block die Treppe erreichen, an deren oberen Ende
Spieße auf unvorsichtige Abenteurer warten. Die Maus links von dir stellt einen sehr unangenehmen
Gegner da, da du sie nicht zerstören kannst und sie obendrein noch ziemlich schnell ist. Warte, bis
sie nach links läuft, folge und überspringe sie dann und du erreichst einen Schalter, der die Laser
deaktiviert. Diese stellen eine weitere Gemeinheit dar, da sie Explosionen auslösen, in die man
tunlichst nicht laufen sollte. Nebenbei ist das Feuerintervall ziemlich knapp bemessen. Bringe dich
oben also schleunigst bei dem Thron in Sicherheit und laufe weiter zur Leiter. Diese solltest du
sofort und ohne anzuhalten hinaufklettern, da dich sonst bereits ein Gegner erwartet. Nachdem du ihn
aus dem Weg geräumt hast, solltest du vorsichtig ein paar Schritte nach rechts machen und sofort
wieder in Deckung gehen, da sich über dir ein weiterer Laser befindet. Springe auf die Treppe und
lasse dich von dem Transporter nach oben bringen. Dort schießt du auf den Wächter. Auch seine beiden
Kollegen darunter musst du aus dem Weg räumen - vorzugsweise per Laser, da sich gleich über dir eine
Ladung Energie dafür befindet. Drücke auf den Schalter und lasse dich von dem Elektromagneten nach
oben befördern (in Ricks Körper scheinen sich hinreichend viele Kugeln dafür zu befinden). Auf dem
Weg nach links oben erwarten dich nur zwei vergleichsweise harmlose Wachmänner und ein paar Speere.
Ganz oben solltest du den Laser auslösen, sodass der Gegner davon gegrillt wird. Schiebe einen
Sprengsatz zum Felsblock hinüber und gehe dann auf der Treppe in Deckung - die etwas merkwürdigen
dem Spiel zugrunde liegenden "Naturgesetze" sollten dir ja vertraut sein. Nehme auf dem Weg nach
unten die Bomben mit und weiche der Falle aus.

Abschnitt 2

Zur Erholung folgt ein kurzer, einfacher Abschnitt: Warte einfach einen Moment und erledige falls
nötig die herankommenden Gegner - zumindest zwei von ihnen sollten sich aber selber aus dem Weg
räumen. Den Kerl vor dem Monitor kannst du nur mit einer Sprengladung beseitigen, durch die einige
Teile durch die Luft geschleudert werden. Auf dem oberen Drittel der Leiter bist du allerdings
sicher und kannst bequem abwarten, bis der Ausgang frei ist.

Abschnitt 3

Da du nun mit Arten von Fallen und Widersachern malträtiert wurdest, ist es Zeit für eine weitere
Gemeinheit: Den bereits aus vorherigen Leveln bekannten Gleiter, der dich durch sein träges
Verhalten in Gefahr bringt. Weiche den ersten beiden Lasern aus (in der Ecke rechts von dir wirst du
nicht getroffen), sammle den Bonus ein und achte auf die Schüsse in dem kurzen horizontalen Gang.
Auch der Gang darunter sollte kein Problem darstellen, wenn du ihn in mehrere Etappen mit drei
Zwischenstopps aufteilst. Als Nächstes folgen zwei der Gravitation offenbar unkundige Steinblöcke.
Da an der Decke eine Falle wartet, musst du unter dem ersten hindurchfliegen; den zweiten kannst du
überqueren. Eine Etage weiter unten hast du sehr wenig Zeit, um die linke Seite zu erreichen, da du
in der Mitte nicht landen kannst. Noch etwas weiter versperrt dir ein Steinblock den Durchweg in die
nächste Sektion. Fliege über das Munitionspaket und feuere auf den Stein, wenn die beiden Laser
unter dir sind. Lasse dich kurz nach unten sinken, um deine Vorräte aufzustocken und dem Steinblock
zu entgehen, und setze deinen Weg fort.

Abschnitt 4

Erschieße die angreifenden Wächter und sprenge den Kerl vor dem Monitor. Da du keine Möglichkeit
hast, in Deckung zu gehen, musst du zum Zeitpunkt der Explosion springen, um nicht von Trümmern
getroffen zu werden. Dem herumwirbelnden Teil entgehst du, indem du für zwei Umrundungen rechts
wartest und dann nach links läufst. Am Fuß der Leiter musst du wieder schnell sein, um der
Robotermaus zu entgehen. Folge ihr nach rechts und springe, sobald über dir frei ist. Unten wartet
noch einmal ein Wächter vor seinem Kontrollmonitor - der Explosion kannst du auf der Leiter
entgehen. Nun kannst du dich seelisch auf einen der fiesesten Abschnitte des Spiels einstellen.

Abschnitt 5

Laufe sofort (!) los und springe zweimal, sobald du nicht mehr unter dem Vorsprung bist - mit einem
einzelnen Sprung erreichst du den rettenden Vorsprung nicht. Als Nächstes kommt es auf gutes Timing
an: Drücke den Schalter, wenn sich die Maus auf dem Weg nach links über dem goldenen Pfahl mit der
blauen Spitze befindet. Springe einmal nach links und zweimal nach rechts und so solltest du
wohlbehalten rechts von der Maus landen. Um für das nächste dieser Biester ausreichend Zeit zu
haben, springst du sie noch zweimal, wobei du beim zweiten Sprung kurz hinter ihr ganz rechts
landest. Auf diese Weise sollte es dir gelingen, die Leiter zu erreichen.

Abschnitt 6

Jetzt wird es wieder einfacher. Der erste Gegner macht sich gleich selber den Garaus, den zweiten
erledigst du, sobald er herabklettert. Übrig bleiben zwei Wächter und ihr Kollege vor dem
Kontrollmonitor. Warte, bis die Luft rein ist, und schiebe eine Bombe nach rechts hinüber, um alle
drei auf einmal aus dem Weg zu räumen.

Abschnitt 7

Sorge dafür, dass dem Kerl auf der beweglichen Plattform das feiste Grinsen vergeht, indem du eine
Bombe hinunterwirfst, während er die Verzierung an der Wand passiert. Erschieße den zweiten Wächter
und fahre zwei Etagen nach oben. Dort nimmst du die Leiter und bleibst ein wenig rechts davon
stehen, damit du die Falle siehst. Stelle dich kurz davor und beeile dich beim Durchqueren der
Gefahrenzone, da die Zeit knapp bemessen ist. Das Gleiche gilt für die zweite derartige Stelle etwas
weiter rechts. Die folgende Röhre befördert dich nicht ganz nach oben, sodass du zwischendurch
springen musst. Noch etwas weiter befindet sich ein Magnet, mit dessen Hilfe du den Absatz erreichen
kannst. Dort hast du nur wenig Zeit, um auf den Gegner zu schießen oder ihn mit einem Fausthieb und
einer Bombe niederzustrecken; nimm also besser einen weiteren Anlauf, falls er bereits knapp vor dir
ist. Zum Abschluss warten noch einmal ein paar Spieße auf dich.

Abschnitt 8

Feuere auf alles, was sich bewegt, und sprenge das Kontrollpult wie gehabt in die Luft - links unten
bist du vor der Explosion in Sicherheit. Nun folgt nur noch ein kurzer Endspurt, bevor du dem
Bösewicht endlich gegenüberstehst.

Abschnitt 9

Achte auf die beiden Fallen gleich zu Beginn (der ersten kannst du am einfachsten entgehen, indem du
beim Betreten der Sektion gleich weiterläufst) und bleibe direkt hinter der zweiten stehen. Warte,
bis sich die Robotermaus nach rechts bewegt, laufe hinterher und rette deine Haut mit einem Sprung
auf die darüber liegende Plattform. Klettere über die Sprossen nach links oben und schiebe eine
Bombe in Richtung des Steinblocks. Mache sofort kehrt und warte auf dem Felsen rechts der Leiter,
bis die Plattform unter dir auftaucht und du auf diese Weise den Schalter drücken kannst. Sobald
sich der Block erneut in Bewegung setzt, musst du nach links kriechen, um weder in die Grube zu
stürzen noch von oben durchbohrt zu werden. Achte weiter oben auf die Laser; überspringe einfach die
Explosion und lande in der Ecke rechts der Leiter, um aus der Schusslinie zu sein. Von hier kannst
du mit einem Sprung auf die Leiter deinen Weg nach oben fortsetzen. Dabei ist wieder einmal gutes
Timing gefragt, da du links an dem Laser vorbeiklettern musst. Oben erledigst du den letzen der
Schergen des Fat Guys und deckst dich mit Munition und Sprengsätzen ein.

Abschnitt 10

Jetzt hast du also die Gelegenheit, die finsteren Pläne des Schurken zu vereiteln. Vergiss die
Laserpistole und heize ihm stattdessen mit ein paar Bomben ordentlich ein. Offenbar ist dein Gegner
nur im Ersinnen von Fallen phantasiereich. Mit seinem Fluggefährt kreist er immer zwischen drei
Punkte und feuert an jeder Station einmal auf dich. Warte einfach links unten, bis er den höchsten
Punkt erreicht hat, laufe dann etwas nach rechts und schiebe eine Bombe in diese Richtung - Fat Guy
fliegt dann einfach munter in die Explosion hinein. Vor dem folgenden Schuss rettest du dich mit
einem Sprung nach links. Wiederhole diesen Angriff noch zwei- oder dreimal und du hast es endlich
geschafft.