Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Life and Death


System: ECS Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info

Tipps:

01.01.2016 - 00:00
1. Die Diagnose
Achtung: Unbedingt an allen 5 entscheidenden Punkten des Unterleibs abtasten
        (oben           : links und rechts
        in der Mitte    : um den Bauchnabel
        unten           : links und rechts)
a) keine Schmerzen --) Blähungen/Darmgas (Intestinal Gas)
Behandlung: beobachten          = Observe
b) Schmerzen an allen Punkten --) Bakterielle Infektion (Bacterial Infection)
Behandlung: medikamentös        = Medicate
c) Schmerzen nur im linken unteren Breich --) Nierensteine (Kidney Stones)
Behandlung: überweisen          = Refer
d) Schmerzen im rechten (manchmal auch im linken Bereich)
Hier nun Röntgen (X-Ray): Falls 3 kleine Pünktchen beim Becken erkennbar
sind, dann handelt es sich um Nierensteine, falls keine Pünktchen erkennbar
sind, dann --) Blinddarmentzündung (Appendicitis)

2. Die Operation
a) Putzen der Hände mit der Seife (SOAP)
b) Anziehen der Handschuhe (Gloves)
c) Desinfizieren des Patientenkörpers (Antiseptikum - obere Schublade)
d) Abdecken des Patientenkörpers mit sterilen Tüchern (obere Schublade)
   Achtung: natürlich Stelle für die Operation freilassen!
e) Patient betäuben (==) ON)
f) Antibiotikum spritzen (untere Schublade - 1. Spritze von links)
g) Appendix befindet sich im rechten Viertel des Patientenkörpers
h) Schnitt mit dem Skalpell von oben links nach unten rechts
   BLUTUNGEN: Blutungsstellen mit Zangen schließen (rechts unter dem
   Skalpell, dann mit dem Kauter (links unten) behandeln. Jetzt Blut mit
   Schwamm abwischen und Zangen entfernen.
i) Zurückziehen des Gewebes mit den Retraktoren (links neben der Nadel)
j) Flüssigkeitsprobe mit der Absaugung (Suction)
k) Hochheben des Blinddarms aus der Unterleibshöhle
l) Anheben des Wurmfortsatzes (APPENDIX) und Abklemmen der Spitze
m) Einschneiden des Appendix, Abbinden und Trennung des Wurmvorsatzes
n) Einstechen der Membran, Abbinden der Blutungsstelle mit dem Faden
o) Abklemmen des Blinddarms, dabei eine Klammer am unteren Ende des
   Wurmfortsatzes und eine Klammer ca 3-5 cm weiter oben anbringen
p) Durchtrennen des Blinddarms zwischen den Klammern
q) Zunähen des Blinddarms
r) Zurücklegen des Blinddarms in die Unterleibshöhle
s) Schließen des Unterleibs durch Entnahme der Retraktoren und dann die
   Schnittstelle zunähen (Nadel)

3. Bei Komplikationen
- Blutdruck fällt       : Blutkonserve einhängen
- Blutdruck sehr schwach: Dopamine spritzen  - SPRITZE D
- Kammernverengung, PVC : Lidocaine spritzen - SPRITZE L
- Herzschlag gering     : Atropine spritzen  - SPRITZE A