Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
The Amiga Future 141 was released on the November 5th.

The Amiga Future 141 was released on the November 5th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Partnerlinks

Amiga Cheats :: Solutions


Genetic Species


System: AGA Cheats Levelcodes Freezer Maps Solutions Downloads  HOL Info

Diese Komplettlösung wurde erstellt von
Christian Wimmer
(Originaltext aus der AMIGA FUTURE #16)
und überarbeitet/korrigiert von
David Jahn

01.01.2016 - 00:00
Es hat lange gedauert, bis dieser 3D-Shooter unsere Computer erreichte, doch das Warten hat sich
gelohnt! Auf dieser Seite erfahrt Ihr nun alles, was man als echter Körperwechsler zum Überleben
wissen muß.

Denkt immer daran: Ihr seid ein Körperwechsler! Macht von dieser Funktion häufig Gebrauch, nur so
habt Ihr eine Chance. Wenn Ihr auf eine Waffe stoßt, die Ihr bereits habt, könnt ihr die Munition
aufnehmen. Wenn Ihr den Abschnitt mittels des Autzuges verlaßt und wieder betretet, könnt Ihr die
Munition erneut aufnehmen. Dank an Denis Jelitto für diesen nützlichen Tip!
Ein CD32-Joypad hat sich als äußerst nützlich bei diesem Spiel erwiesen. Man muß lediglich einmal in
den Einstellungen die nötige Konfiguration vornehmen und kann dann alle Funktionen bequem benutzen.
Genetic Species unterstützt dabei alle Tasten, die das CD32-Pad zu bieten hat.

Ankunft
Dieser Level ist, im Vergleich zu den später folgenden Levels, noch relativ leicht. Jedoch
könnt Ihr Euch im ersten Abschnitt gut mit der Steuerung vertraut machen. Hier solltet Ihr auch in
die braunen Rechtecke im ersten Abschnitt sehen, in denen oft allerlei Nützliches zu finden ist,
leider aber auch Gegner. Kurz noch der Tür, für die Ihr den grünen Schlüssel benötigt, findet Ihr
einen Schalter, der eine geheime Area öffnet. Rennt zurück zur grünen Schlüssel-Tür und öffnet den G
eheimgang rechts. Ein Sturmgewehr erwartet Euch am Ende des Ganges. Außerdem haben sich die Türen in
der Nähe des Fundortes des grünen Schlüssels geöffnet. Dort findet Ihr Munition und Energie. Ihr
könnt übrigens die Metallgitter durch grobe Gewalt vernichten und kommt so an weitere Items. Im
zweiten Abschnitt müßt Ihr ein Terminal aktivieren und den Kommandanten töten oder übernehmen. Wir
empfehlen Euch, den Körper zu übernehmen, da Ihr Euch dadurch die lästige Suche nach dem roten
Schlüssel erspart. Ganz am Schluß des Levels müßt Ihr rennen wie ein Hase, macht Euch deshalb
schon einmal mit der Schnelllauffunktion vertraut, übt vor allem das Rennen um Ecken und Kurven, Ihr
werdet es nötig haben, dies zu beherrschen. Vernichtet aber, bevor Ihr als Arbeiter das Kühlsystem
abschaltet, alle Gegner in der Nähe des Fluchtweges. Sie könnten Euch nämlich bei der schnellen
Flucht aufhalten, und Ihr braucht jede Sekunde.

Atlas Asteroid
in diesem Level startet Ihr als Kampfroboter. Ihr solltet relativ schnell den Charakter wechseln, am
besten gleich in einen Raumschiffpiloten, Ihr müßt nämlich einige Pumpen ausschalten, und dazu
solltet Ihr Unterdruck erzeugen, indem Ihr eine Fensterscheibe einschlagt. Dies verhindert, daß
Euch die Pumpen um die Ohren fliegen. Zu Beginn werdet Ihr durch einen DNA-Scan hindurch müssen,
schnappt Euch jedoch vorher die grüne Keycard. Damit könnt Ihr danach die verschlossene Türe öffnen.
Vernichtet zuerst alle Pumpen rechts und links und schaltet dann das Kraftfeld aus. Ihr stoßt später
auf eine Tür, die man nur mit Gewalt öffnen kann. Benutzt die Brandaxt und schlagt auf die Tür ein.
Das Ding gibt nach einigen Hieben nach, und Ihr kommt zu weiteren Räumen, in dem sich allerlei
Nützliches befindet wie zum Beispiel eine monströse Minigun, mit der man ordentlich aufräumen kann.

Kanalisation
In diesem Level wimmelt es geradezu von Face Huggern. Es ist sehr Munitionsaufwendig, sie alle zu
töten. Jedoch könnt ihr ja ihre Körper übernehmen, denn ihre Säurewaffe hat unendlich Munition.
Denkt aber daran, daß Ihr, bevor Euch die Energie ausgeht, in den nächsten Körper springt. Die
Face Hugger mögen zwar nicht sehr viel aushalten, jedoch kommt Ihr mit ihnen in einige
Levelabschnitte, die andere Kreaturen nicht erreichen. So kann man einige Items finden und sogar
mittels des roten Schlüssels rechts vom Start in einen geheimen Levelteil kommen. Ihr müßt einige
Male durch einen kleinen Durchgang, auf dem Säure am Boden ist. Am besten drückt und haltet Ihr die
Schnelllauftaste und lauft darüber, dies kostet Euch etwas weniger Energie, als wenn Ihr so durch-
lauft.

Geheime Basis
Der letzte Level ist nochmal richtig schwer, selbst wenn der Schwierigkeitsgrad auf 'Einfach' steht.
Ihr werdet oft von unsichtbaren Gegner angegriffen, die eine Laserwcaffe mit sich führen. Sie sind
schwer auszumachen, werden jedoch kurz sichtbar, wenn sie feuern. Feuert auf sie oder übernehmt ihre
Körper. Sie sind nicht sehr widerstandsfähig, jedoch ist ein Laser ein überzeugendes Argument gegen
die Gegner. Ihr solltet oft speichern, es gibt ja netterweise jede Menge Terminals. Eure Aufgabe ist
es, alle Mantis-Klone zu verníchten und die Nährstoffsysteme mit Bioxinen zu vergiften. Den ersten
Tank findet Ihr in der Blutbank.

Fehler im Spiel
Leider sind im Spiel selber einige Bugs enthalten. Zuerst solltet Ihr Euch das Update besorgen und
installieren damit sind bereits einige Probleme gelöst und vor allem funktioniert der CD Sound
auch wenn er in den hinteren Tracks "knuspert".
Die deutschen Zwischengrafiken sind ab Level 2 teilweise nicht mehr zu lesen. Wollt Ihr die Story
weiter verfolgen, müßt Ihr die Sprache auf Englisch ändern.
Im 2 Level kann es passieren, daß Ihr in die Dekampressionskammer geht und sich hinter Euch die Türe
nicht schließt. Es scheint, als würde die Dekompression laufen, jedoch öffnet sich die andere Türe
nicht. Da hilft nichts außer einem Neustart.
Im 3 Level kommt es zu einigen unschönen Grafikfehlern, sie beeinträchtigen das Spiel nicht, also
könnt Ihr sie einfach ignorieren.
Vor allem auf 68040er Amigos bereitet das Spiel nach der Installation Probleme. Installiert am
besten die neueste Version von RTGMaster und AHI. Auch hier macht sich das Update bezahlt. Wenn Ihr
das Spiel mit dem Keyboard spielt, und Ihr das Tool "Startmenü" in Eurem System habt, schaltet es
vorher aus oder ändert die Iastaturbelegung. Ansonsten wird beim Schießen das Tool
aktiviert, was dazu führt, daß das Spiel langsamer wird und der Mauszeiger erscheint.