Trap Runner Boxed Ve Vesalia

User Block
Username:

Password:

 



I forgot my password


Language:

 

» Home
» Mag Member
» News View
» News Tell
» News Setting
» Everywhere
 
Amiga Future
» Info
» Content List
» Article-Database
» Merchandising
» Shop
» Downloads
 
Community
» Forum
» Gallery
» Calendar
 
Knowledge
» Amiga Software
» Amiga Cheats
» Amiga FAQ
» Forum FAQ
» Links
 
Service
» Jobs
» Webmaster
» Advertising
» Contact/Imprint
» Privacy Policy

Search


Anzeigen
Bitte unterstützt uns durch Einkäufe bei Amazon:

Deutschland
Österreich
UK
France
Canada
Italia
Espana


Spenden
Donate
Amiga Future

Cheats

Updates A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z # Startseite

Amiga Cheats-Datenbank: Napalm
- Cheats - Levelcodes - Freezer - Karten - Lösung - HOL -
NEU!
Einige von Euch haben sich bereits beschwert, daß wir bis jetzt keinen Lösungsweg zu Clickbooms Hit
Napalm gebracht haben. Der Grund dafür ist einfach, daß wir uns selber erstmal die Zähne an dem
Spiel ausgebissen haben, da es wirklich alles andere als leicht ist.
Trotzdem haben wir hier endlich ein paar Tips und Tricks für Euch, die den Einstieg erleichtern
sollten.

Die Einheiten
Infantristen solltet Ihr nur am Anfang einsetzen, da sie elgentlich nur Nachteile haben: Sie sind
langsam, können wie alle Fußtruppen überfahren werden und haben im Kampf aufgrund der geringen
Reichweite und Feuerkraft schlechte Karten.
Bazooker sind nicht viel teurer als normale Infantrie und im Kampf immer vorzuziehen. Schon die
größere Reichweite ist ein enormer Vorteil, und auch gegen kleinere Fahrzeuge und Gebäude kann
diese Einheit eingesetzt werden.
Ingenieure sind in einigen Missionen unverzichtbar da Ihr nur mit ihnen ein Gebäude einnehmen könnt.
Allerdings solltet Ihr ihnen immer Begleitschutz mitgeben, da sie sonst nie am Ziel ankommen.
Der Flammenwerfer hat den großen Nachteil, daß er kaum in Gruppen mit anderen Einheiten eingesetzt
werden kann - hier ist der Bazooker vorzuziehen.
Commandos sind zwar unbestritten eine sehr starke Einheit, vor allem die sehr hohe Reichweite
spricht für sie, aber leider rechtfertigt das nicht den hohen Preis. Normalerweise sind Bazooker hier
eine bessere Alternative, da man für nur wenig mehr direkt drei von ihnen erhält.

Fahrzeuge
Jeeps sind sehr schnell, aber leider im Kampf meistens unterlegen. Man sollte sie daher nur in
geringen Stückzahlen bauen und am Anfang zum Erkunden einsetzen.
Panzerwagen sind in den frühen Missionen eine gute Einheit, da sie besser gepanzert sind als der
Jeep und auch über mehr Feuerkraft verfügen - dafür sind sie allerdings auch etwas langsamer. Sobald
die ersten Panzer zur Verfügung stehen, sind diese aber vorzuziehen.
Leichte Panzer bieten für den geringen Aufpreis im Vergleich zum Panzerwagen eine Menge - bis zum
Erscheinen der schwereren Fahrzeugen eine hervorragende Einheit.
Öltanker sind natürlich unverzichtbar, da Ihr ohne diese nicht in der Lage seid, Geld zu verdienen.
Ölbohrer braucht Ihr ebenfalls zum Fördern von Öl, indem Ihr diese zu einer Ölquelle sendet,
errichtet Ihr dort einen Förderturm. Außerdem könnt Ihr damit gegnerische Truppen überrollen.
Ein Tunnel bietet sich an, wenn man eigene Bodeneinheiten schnell, sicher und unentdeckt hinter die
feindlichen Linien bringen will - allerdings muß man erstmal das Konstruktionsfahrzeug dorthin
schaffen.
Der mittlere Panzer ist bedeutend stärker als die leichten Modelle, aber aufgrund des nicht
besonders großen Preisunterschiedes sollte man normalerweise dem Marauder den Vorzug geben.
Der Marauder bietet mit seinen zwei Kanonen eine Menge Feuerkralt und ist bei seinem Erscheinen die
ultimative Waffe für den Nahkampf.
Der Raketenwerfer ist zwar langsam und kann leicht beschädigt werden, aber die hohe Reichweite und
Feuerkraft wiegen das auf und machen ihn hinter den eignen Einheiten zu einer wichtigen
Angriffsmaschine.
Der Pyro Tank bietet eine hohe Reichweite und Zerstörungskraft, aber leider kann er wie auch der
Flammenwerfer nicht über eigene Einheiten hinweg schießen. Damit kann er also nur einzeln eingesetzt
werden, was wegen der leichten Panzerung ein Risiko darstellt.
Die Mobile Basis wird man normalerweise nicht brauchen, im Ernstfall kann man damit irgendwo ein
neues Hauptquartier errichten.
Napalm Launcher sind zwar in der Zerstörung von Gebäuden sehr effektiv, aber gegen feindliche
Einheiten kann man mit den Napalmbomben nicht viel anrichten, da die Gegner einfach zu schnell sind.
Der Triple Tank ist der stärkste Panzer, den Ihr bekommen könnt - mit den drei Kanonen ist er sehr
gefährlich, und die extrem gute Panzerung spricht auch für sich. Er ist nicht allzu schnell, aber das
kann man bei den Vorteilen verschmerzen.
Artillerie läßt sich aufgrund der geringen Geschwindigkeit nur zum Zerstören gegnerischer Gebäude
wirkungsvoll einsetzen, allerdings reichen dafür auch leichtere Einheiten wie der Raketenwerfer
aus.
Ion Launcher sind vielleicht nicht die besten Waffen gegen Gebäude und Fahrzeuge, aber durch ihre
Effektivität gegenüber Lufteinheiten sind sie sehr wichtig.
Nitroglycerin eignet sich hervorragend, um die umstehenden Gebäude in einer gewaltigen Explosion zu
zerstören. Allerdings kann das unbewaffnete Fahrzeug nur eingesetzt werden, wenn bereits der
gegnerische Widerstand gebrochen ist - und in diesem Fall kann man die Gebäude auch mit normalen
Einheiten billiger zerstören.
Der Bastard ist die ultimative Waffe, um Gebäude innerhalb kürzester Zeit dem Erdboden
gleichzumachen - hohe Reichweite und extreme Feuerkraft zeichnen dieses Fahrzeug aus. Leider hat der
Bastard im Kampf gegen schnellere Einheiten Nachteile, und auch Lufteinheiten kann er nicht treffen.
Außerdem sollte man immer darauf achten, daß er nicht beschädigt wird, da dies die Feuerrate extrem
senkt.
Mit dem Sioux bekommt man die erste Lufteinheit, leider aber mit zwei Nachteilen: zum einen ist der
Preis recht hoch und zum anderen fehlt ihm die Panzerung, so daß man ständig aufpassen muß, daß er
nicht attackiert wird.
Der Cheyenne bietet im Vergleich zum Sioux eine brauchbare Panzerung sowie gute Feuerkraft und ist
extrem schnell. Leider hat diese hervorragende Einheit auch ihren Preis.
Transporter dienen nur dazu, Truppen schnell von einem Ort an den anderen zu befördern und sind im
Normalfall nicht notwendig.

Tips & Tricks
Die wohl wichtigste Strategie dürfte in vielen Missionen sein, so schnell wie möglich die Ölquellen
zu erobern. Sobald der Gegner nicht mehr zu Geld kommt, sollte die Mission kein Problem mehr sein.
Also sollte man die Karte früh erkunden, um die wichtigen Stellen bald besetzen zu können - dafür
empfehlen sich in den ersten Missionen z.B. Jeeps. Dabei sollte man diese Einheiten aber immer im
Auge behalten, da sie sonst schnell vom Feind aufgespürt und zerstört werden können. Nun sollte man
die Quellen durch einige Einheiten bewachen oder dem Gegner den Zugang dazu versperren: Eine
Schlucht kann beispielsweise schon mit wenigen Panzern und einigen Einheiten auf den Hängen
wirkungsvoll verteidigt werden. Beim Angreifen des Gegners sollte man natürlich auch einige Sachen
beachten. Seine Einheiten sollte man grundsätzlich nur in die Nähe des Gegners schicken. Sind sie
nah genug, greifen sie selbständig an, verteidigen sich aber auch bei herannahenden Gegnern. Klickt
man statt dessen die feindliche Einheit direkt an, wird ohne Rücksicht auf Verluste angegriffen und
viele eigene Einheiten werden zerstört. Beschädigte Einheiten sollte man normalerweise auch nicht
verfolgen, da man dabei oft dem Feind direkt in die Arme läuft. Im Allgemeinen kommt man nicht
besonders weit, wenn man einfach nur die verfügbaren Einheiten losschickt, da dann der Gegner fast
immer gewinnt - allein schon, weil er meistens besser ausgerüstet ist. Statt dessen sollte man sich
also die Schwäche des Computers, nämlich die fehlende Intelligenz, zunutze machen. Oft kann man mit
einer einzigen Einheit mit hoher Reichweite mehrere Gegner der Reihe nach erledigen, ohne sich allzu
großer Gefahr auszusetzen. Ein Beispiel dafür ist bereits die erste Mission, wo man mit den
Bazookers die Infantrie der Roboter besiegen kann, ohne daß die Roboter überhaupt in Schußdistanz
kommen oder daran denken, sich zurückzuziehen. Auch mit sehr schnellen Einheiten wie zum Beispiel
Helikoptern kann man dem Gegner oft großen Schaden zufügen. Fliegt man einfach über einige Gegner
mit Raketen hinweg, beginnen diese auf den Hubschrauber zu schießen, verfehlen ihn aber meistens
wegen der hohen Geschwindigkeit. Mit ein wenig Glück richten die Fehlschüsse beträchtlichen Schaden
unter den Gegnern an, ohne daß man selbst direkt in den Kampf eingreifen mußte. Oft ist es ratsam,
feindliche Stellungen von mehreren Seiten gleichzeitig anzugreifen und so in die Zange zu nehmen.
Dann solltet Ihr wie in der Anleitung beschrieben, Eure Einheiten in zwei oder mehr Gruppen
aufteilen, da man sonst schnell Übersicht und Kontrolle über das Geschehen verliert. Auch sonst
solltet Ihr regen Gebrauch von den Tastatur-Kommandos machen und die wichtigsten Schauplätze auf dem
Nummernblock speichern - wie Eure und die gegnerische Kommandozentrale, wichtige Abwehrstellungen,
Ölquellen und natürlich Kämpfe.

Diese Komplettlösung wurde erstellt von
Georg Breitsprecher
(Originaltext aus der AMIGA FUTURE #22)
und überarbeitet/korrigiert von
David Jahn

Zuletzt aktualisiert am 22.10.2010


(c) by APC&TCP, Andreas Magerl, Postfach 83, 83234 Übersee.     Amiga ist ein ein eingetragenes Warenzeichen von Amiga Inc.
& AMPOW, David Jahn, 52222 Stolberg (Rhld.)



Privacy Policy
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

'AFclean' Theme by Matthias Overloeper, based on 'AmigaFuture Deluxe' by Tristan Mangold