Vesalia Amiga Future Archive
User
Username:

Password:

 Remember me



I forgot my password

Don't have an account yet?
You can register for FREE

» Home
» Mag Member
» News View
» News Tell
» News Setting
» Everywhere
 
Amiga Future
» Info
» Content List
» Article-Database
» Merchandising
» Shop
» Downloads
 
Community
» Forum
» Gallery
» Calendar
 
Knowledge
» Amiga Software
» Amiga Cheats
» Amiga FAQ
» Forum FAQ
» Links
 
Service
» Jobs
» Webmaster
» Advertising
» Contact/Imprint
» Datenschutz

Searching

Advanced Search

Anzeigen
Bitte unterstützt uns durch Einkäufe bei Amazon:

Deutschland
Österreich
UK
France
Canada
Italia
Espana


Spenden
Donate
Amiga Future

Knowledge Base
Click on Category to add Article   Search
:: Most Popular :: Toprated Articles :: Latest Articles ::
Amiga Future Forum Index -> Knowledge Base  »  Deutsche Artikel  »  Interviews [Printable version]
[PDF]

Facebook Google Twitter
 
Type: Interview
Description: NoCover 125
Date: 26.04.2014 - 14:41 - Views 722
Category: Interviews
Andreas Magerl
 
Interview mit Andreas Magerl
- dem Gründer des Online-Magazins "NoCover"
vom 1.8.2003

Mit dieser letzten Ausgabe der NoCover schließt ein gewaltigesKapitel im Bereich der Online-Magazine. Rund zehn Jahre erfreuten sichdie Leser an diesem Online-Magazin. So dürfte es eine Selbstverständlichkeitsein, noch ein paar letzte Sätze auch von Demjenigen einzufordern,der auch die ersten Sätze in der NoCover Ausgabe 1 schrieb...

10 Fragen an Andreas Magerl

1. Grüß Dich Andreas, - Du kennstdas Spiel mit den typischen Interviews ja bereits mehr als reichlich. Beginnenwir mit der ersten typischen Aufforderung, Dich unseren Lesern hier nochein mal kurz vorzustellen, da sich der Großteil der NoCover-Leserschaftgeändert hat und Viele Dich noch nicht kennen werden. Woher kommstDu, wie alt bist Du, was machst Du so beruflich und in Deiner Freizeit?

Puh, ja, denn das Spielchen und ich hasse es

Also ich komm aus den schönen Übersee (was vermutlich keinMensch kennt) und hab es seit 33 Jahren geschafft nicht drauf zu gehen(Zuminderst die letzten Jahre war das eine echte Herausforderung. ).

Beruflich mach ich eigentlich gar nichts mehr, da ich krank bin. Alleswas ich noch mache ist praktisch ein Hobby für mich. Und das Hobbyschaut so aus, dass ich Software für den Amiga veröffentlicheund natürlich die Amiga Future.

Ansonsten gibts eigentlich nichts besonders über mich zu sagen.
---

2. Seit wann gibt es die NoCover eigentlichschon und warum gibt es sie? Hattest Du seinerzeit etwas bestimmtes mitihr im Sinn? Und wie kam es zu dem Namen?

Also die NoCover gibt es Anfang 1994. Wir hatten damals den so ziemlichgrößten Amiga-Club und wollten ein Clubmagazin gründen.
Wir hatten zwar bereits vorher die AmigaFire (Wer hat noch eine Ausgabe???Würde ich gerne mal wieder sehen!) aber aus Zeitmangel musste derMichael diese einstellen.
Dann hatte sich jemand anderes bereit erklärt ein Mag zu machen.Dieses Mag nannte sich NoLimit und erschien leider nur ein einziges mal.Die Jungs waren leider extrem unzuverlässig und so haben wir in einerNacht & Nebelaktion die NoCover aus dem Boden gestampft. Innerhalbvon rund einer Woche hatte ich alle Artikel, das Konzept und die Diskszusammen und schon konnte es losgehen

Der Name hatte eigentlich keinen wirklichen Grund und sollte auch keineÄhnlichkeit (wie uns immer wieder vorgeworfen wurde) mit der NoLimithaben.
Ich hatte einfach am Anfang null Ahnung welches Titelbild und welchenNamen wir für die NoCover verwenden sollten.
Und "Magazin ohne Namen" hörte sich irgendwie doof an

---

3. Vor so langer Zeit lag das Internet dochnoch in den Kinderschuhen. Gab es die NoCover denn von Anfang an als Online-Magazinim HTML-Format?

Nö. Es gab, für damalige Verhältnisse, ein absolutesgeniales Programm. Mit Magnetic Pages haben wir lange Zeit die NoCovererstellt und per Disks und Mailboxen überall verteilt. Aber irgendwannwar es einfach zu umständlich mit dem Programm ein Mag zu erstellenund um im Internet etwas präsentieren zu können brauchten wirso oder so HTML Seiten. Deswegen entschied ich mich nach langen hin undher für das HTML-Format.

---

4. Was gab es Anfangs so für Themen imMagazin und wer waren seinerzeit die Redakteure? Und was ist aus Denengeworden, - hast Du noch Kontakt zu ihnen?

Es ging um so ziemlich alles. Hauptthema war dabei natürlich Amiga.Mir persönlich haben am besten
die Fortsetzungs-Storys gefallen. Ist schon irgendwie verdammt coolwenn nen Dutzend Leute an einer
Geschichte schreiben....

Wir hatten ja in diesem Sinne keine festen Redakteure. Es gab sehr vieledie fats immer etwas geschrieben hatten und noch mehr die nur ab und zuwas schrieben. Die NoCover war ja ein Mag für und von den Lesern.Jeder konhte mitmachen.

Einige der "Viel-Schreiben" sind z.b. jetzt bei der Amiga Future alsRedakteure dabei. Andere sind bei anderen Zeitschriften sogar fest beschäftigt.
Zu einigen hab ich noch Kontakt, aber die meisten hab ich leider ausden Augen verloren...

---

5. Ich vermute mal, dass Einigen hier das anfänglicheThema, also das Computersystem "Amiga" nicht ganz bekannt sein wird. Washat es damit auf sich? Nutzt Du selbst auch dieses Computersystem und wasist daran besser oder anders, als an den üblichen Windows-Computern?Gabs auch schon in der Anfangsphase auch völlig andere Themen in derNoCover?

Es gab schon immer andere Themen in der NoCover. Das beste Beispielwaren die oben erwähnten Storys.

Die Vorteile des Amiga? Bitte nicht böse sein, aber über dasThema wird soviel diskutiert... hab ich null Bock mehr drauf.

Ich arbeite hier mit einem 4000er. Vom Alter her zu vergleichen mitnem 486er... Gibts hier einen PC-User der von sich sagen kann, dass ergerne auf nem 486er arbeiten möchte? Oder ins Internet gehen ohneAngst zu haben, dass man nen neuen Rekord beim Virenbefall bekommt. Oderein Betriebssystem wo man weiss was der Computer gerade macht.... Und natürlichein Computer wo der Benutzer bestimmt was gemacht wird und nicht der Computer...

---

6. Was hat Dir besonders Spass an der NoCovergemacht und was hat Dich am meisten genervt? Gibt es etwas, was Dir besondersin Erinnerung ist und wo von Du berichten kannst?

Am meisten hat mich, das einerseits geniale, Magnetic Pages genervt.Ewigkeiten bin ich daran gesessen um die Artikel damit in das Mag einzubauen.Und dann nen kleiner Tippfehler und schon konnte man ne halbe Stunde danachsuchen. Das Programm war echt super. Aber die Bendienung war so ziemlichdas Übelste was ich je gesehen habe.

Am meisten Spaß hat es natürlich gemacht die ganzen Artikelzu lesen. Ich hatte ja den Vorteil, dass ich immer der erste dabei war:)

---

7. Wann hast Du die Verantwortlichkeit fürdie NoCover abgegeben und vor allem, warum? Welches war die letzte Ausgabe,die Du noch zusammen gestellt hast?

Ahm Cord, jetzt brinsgte mich zum Verzweiflen. Ich glaub das war dieAusgabe 92 als ich aufhörte. Könnt es aber nicht beschwören.Am besten mal Wolf fragen, der es wirklich sehr gut weitergeführthat.

Ich bin krank und hab dadurch relativ wenig Zeit zur Verfügung.Die Amiga Future und der Softwarevertrieb kosten mehr als genügendZeit. Ich musste einfach einiges abgeben oder einstellen.

---

8. Hättest Du Dir gewünscht, dasses die NoCover noch weiterhin gibt? Hättest Du überhaupt gedacht,dass es das Online-Magazin so lange geben würde? Gab es Momente, woDu die NoCover am liebsten seinerzeit selbst sofort eingestampft hättest?

Es gab einen Moment wo ich echt den Spass verloren habe. Also ich neneue NoCover fertig hatte und kopieren wollte.
Nach über 300 Disks stellet ich fest das ich nicht die neue sonderndie alten Disks kopiert hatte. Hast Du ne Ahnung wielange es dauert bisman
300 Disks kopiert hat? Und das nach nen 12 Stunden Arbeitstag? :/

Ob es mri lieber wäre wenn die NoCover weiterhin erscheinen würde.Klar. Aber das Problem ist einfach das es immer weniger Artikel geben wird.Ist eben die Problematik des Internets.

---

9. Hast Du ein Schätzung, wie viele Menschenwohl die NoCover zu ihren Bestzeiten gelesen haben, als Du sie noch zusammengestellt hast? Wo wurde die NoCover den Lesern früher überallzur Verfügung gestellt, - auf welchen Medien?

Ganz früher gab es die NoCover nur auf Disks. Sehr schnell kamdann noch meine Mailbox, kurz danach dutzende Mailboxen und auch Netzedazu.
Diverse PD-Händler verbreiteten die NoCover außerdem noch.

Später kamen natürlich auch noch CDs usw. dazu.

Wieviele die NoCover wirklich gelesen haben kann man nicht mal schätzen.Es gab Ausgaben die durch CDs locker 20.000 Auflage hatten. Das bedeutetaber nicht das 20.000 die NoCover dann gelesen hatten.

Ich hatte früher mal die Downloads und Disks gezählt und schätzedamals, dass sich mindestens 1000 regelmässig für das Mag interessierten...
 

---

10. Und nun möchte ich Dich noch um dieInterview-typischen letzten Zeilen an unsere Leser bitten..

ahm, öhm, tja, was soll ich sagen? Meine Kontonummer steht aufmeiner Page. Spenden jeder Art werden gerne angenommen

Wenn sich jemand für die ersten Ausgaben der NoCover interessiert..einfach mailen. Ich hab ausnahmslos alle Ausgaben hier...

---

Ich danke Dir ganz herzlich im Namen allerLeser und Schreiber für Deine Arbeit und dass wir uns so lange überdieses schöne altehrwürdige Online-Magazin freuen durften. Wirwerden die NoCover in bester Erinnerung behalten und sie auch künftigvon der ersten bis zur heutigen Ausgabe auf ihrer Homepage http://www.nc-mag.de den interessierten Lesern anbieten.

Cord Hagen
 
  
Overview 

You cannot post new articles in this category
You cannot edit your articles in this category
You cannot delete your articles in this category
You cannot comment articles in this category
You cannot rate articles in this category
Articles need approval in this category
Article edits need approval in this category

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD
 



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

'AFclean' Theme by Matthias Overloeper, based on 'AmigaFuture Deluxe' by Tristan Mangold

Webhosting by Host Europe